Champions League

11. März 2020 23:22; Akt: 11.03.2020 23:42 Print

Llorentes Tore treffen mitten in die Liverpooler Herzen

Lange hatte Liverpool im Heimspiel gegen Atlético Madrid die Oberhand. In der Verlängerung sorgte Madrids Bester mit zwei Treffern für den Ausgleich und das Weiterkommen.

storybild

Marcos Llorente stach mit zwei Treffern ins rote Herz Liverpools. (Bild: AFP/Paul Ellis)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Titelverteidiger FC Liverpool ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor am Mittwoch im Achtelfinal-Rückspiel gegen Atlético Madrid nach Verlängerung 2:3 (1:0, 1:0). Das war nach dem 0:1 im Hinspiel zu wenig. Marcos Llorente (97./105.+1) zerstörte mit seinem Doppelpack in der Verlängerung alle Träume der Fans im vollbesetzten Stadion an der Anfield Road auf eine Saison mit Meisterschaft und dem Titel in der Königsklasse. Alvaro Morata (120.+1) schoss das Tor zum Endstand.

Georginio Wijnaldum (43.) traf in der regulären Spielzeit und glich die Niederlage von vor drei Wochen zunächst aus. Roberto Firmino gelang dann in der Verlängerung der vermeintlich entscheidende Treffer zum 2:0 (94.), ehe Llorente die Spanier in Richtung Viertelfinale schoss. Dem ersten Tor vorausgegangen war ein Fehler von Liverpools Torwart Adrián, der Ausgleich fiel nach einem Konter. Auch hier sah Adrián nicht gut aus.

Liverpool lange überlegen

Die Klopp-Elf war über weite Stecken überlegen und hatte Chancen, die Gäste hielten aber mit einer kompakten und aggressiven Abwehr lange dagegen. Die Gäste, 2014 und 2016 dem Stadtrivalen Real Madrid unterlegener Finalist der Königsklasse, beschränkten sich auf wenige Konter. Wijnaldum (43.) bestrafte das mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Flanke von Oxlade-Chamberlain.

Mit der Führung im Rücken drängte Liverpool in der zweiten Halbzeit auf das zweite Tor. Oblak rettete gegen Trent Alexander-Arnold (60.), Andrew Robertson traf per Kopf nur die Latte (66.). Atlético blieb aber gefährlich. Mega-Talent João Félix prüfte Liverpool-Torwart Adrián (61.). Saul Niguez traf in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit zum vermeintlichen Ausgleich, stand aber klar im Abseits.

In der Premier League ist Liverpool die erste Meisterschaft seit 30 Jahren kaum mehr zu nehmen. Die Reds führen die Tabelle nach 29 Spieltagen mit 25 Punkten Vorsprung vor Meister Manchester City an, der noch ein Nachholspiel bestreiten muss. Nur noch zwei Siege trennen Klopp und sein Team von der in Liverpool sehnlichst erwarteten 19. Meisterschaft. Inwieweit die Coronavirus-Pandemie noch Auswirkungen auf die englische Liga hat, ist allerdings offen.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.