Medienberichte

25. November 2021 08:00; Akt: 25.11.2021 08:09 Print

Manchester United angeblich an Favre interessiert

Seit der Entlassung von Trainer Ole Gunnar Solskjaer gibt es täglich Gerüchte um seine Nachfolge bei Manchester United.

storybild

Ex-BVB-Trainer Lucien Favre ist als neuer Coach von Manchester United im Gespräch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Werden Cristiano Ronaldo und Co. bald von Lucien Favre trainiert? Wie die englische Zeitung «Telegraph» berichtet, sollen sich die Verantwortlichen von Manchester United mit einer Verpflichtung des ehemaligen Trainers von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund auseinandersetzen.

Demnach soll sich der 64-jährige Schweizer wie Ernesto Valverde (zuletzt FC Barcelona) und Eric Garcia (zuletzt Olympique Lyon) in Gesprächen mit United befinden. Auch Ralf Rangnick soll auf der Wunschliste des Traditionsclubs stehen. Rangnick – aktuell Geschäftsführer bei Lokomotive Moskau – trainierte in der Bundesliga unter anderem die TSG 1899 Hoffenheim, den FC Schalke 04 und RB Leipzig, Der englische Rekordmeister ist seit der Entlassung von Ole Gunnar Solskjaer auf Trainersuche und wird zurzeit interimistisch von Ex-Profi Michael Carrick betreut.

Favre ist seit seinem Engagement bei Borussia Dortmund ohne Trainerjob und stand im letzten Sommer bei Crystal Palace dem Vernehmen nach bereits kurz vor der Unterschrift bei einem Premier-League-Club, ehe er noch einen Rückzieher machte.

(L'essentiel/flo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.