Champions League

06. März 2019 12:54; Akt: 06.03.2019 13:01 Print

Manchster United will in Paris angreifen

Paris Saint-Germain hat gute Chancen, das Viertelfinale der Champions League zu erreichen. Vor dem Achtelfinal-Rückspielwill PSG-Trainer Thomas Tuchel aber das Hinspiel vergessen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als klarer Favorit geht Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel in das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United. Nach dem 2:0-Sieg im Old Trafford will der französische Fußball-Meister am Mittwochabend (21.00 Uhr) im heimischen Prinzenparkstadion den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen. Doch Man United kündigt heftige Gegenwehr an.

Die Ausgangslage: «Ich glaube nicht, dass die Red Devils das im Prinzenpark noch zu ihren Gunsten drehen können», prognostizierte Frankreichs Weltmeister-Trainer Didier Deschamps im «Kicker». Sehr souverän trat PSG im Hinspiel vor drei Wochen auf, als Presnel Kimpembe und Kylian Mbappé den verdienten 2:0-Sieg herausschossen und damit Man-United-Interimstrainer Ole Gunnar Solskjaer die bislang einzige Niederlage bescherten. Der Norweger kündigte an: «Wir waren auswärts bisher fantastisch. Wir werden nicht ohne einen Kampf aufgeben.»

Das Personal: Beiden Teams fehlen wichtige Stützen. PSG muss weiter auf den brasilianischen Top-Stürmer Neymar verzichten, der Einsatz seines Angriffskollegen Edinson Cavani ist noch offen. Bei Manchester fehlen unter anderen die verletzten Anthony Martial, Jesse Lingard und Juan Mata sowie der gesperrte Paul Pogba. Der französische Weltmeister hatte im Hinspiel kurz vor Schluss wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.

Das sagen die Trainer: Thomas Tuchel forderte von seinem Team, das Hinspielergebnis zu vergessen. «Egal, ob wir gewonnen, unentschieden gespielt oder verloren haben, wir müssen dasselbe Spiel spielen», mahnte der PSG-Coach. «Das Ergebnis darf nicht unsere Leistung bestimmen.» Sein Gegenüber Ole Gunnar Solskjaer sieht für Man United noch eine Chance. «Wir brauchen das erste Tor und müssen im Spiel bleiben. Alles ist möglich», sagte der frühere United-Spieler. «Es gibt so viele Beispiele für Teams, die solche Resultate noch umdrehen konnten.»

Champions League, Achtelfinale, Rückspiele:

Dienstag:
Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur 0:1
Real Madrid – Ajax Amsterdam 1:4
Mittwoch:
Paris Saint-Germain – Manchester United 21 Uhr)
FC Porto – AS Rom

12. März:
Manchester City – FC Schalke 04 (21 Uhr)
Juventus Turin – Atlético Madrid
13. März:
FC Barcelona – Olympique Lyon (21 Uhr)
Bayern München – FC Liverpool

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.