Premier League

28. April 2019 19:20; Akt: 28.04.2019 19:25 Print

ManCity liegt nach Sieg wieder vor Liverpool

Zwei Runden vor Schluss ist Manchester City weiter in der Poleposition für den Meistertitel. Und Granit Xhaka verliert mit Arsenal zum dritten Mal in Folge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das erlösende 1:0 für Manchester City beim hartnäckig verteidigenden Tabellen-15. Burnley erzielte Sergio Agüero nach einer guten Stunde. Bei seinem 20. Saisontreffer profitierte der Argentinier von der Torlinien-Technologie. Erst diese erkannte, dass sein Schuss aus kurzer Distanz vom Burnley-Verteidiger Matthew Lowton ganz knapp hinter der Linie geklärt wurde. Agüero ist der zweite Spieler nach Thierry Henry, der fünfmal in Folge in der Premier League mindestens 20-mal traf.

Dank dem 12. Ligasieg in Folge biegt der Titelverteidiger mit dem Minimal-Vorsprung von einem Punkt auf Liverpool auf die Zielgerade des hochstehenden Kopf-an-Kopf-Rennens ein. Mit Siegen in den abschließenden Partien gegen Leicester (zuhause) und Brighton (auswärts) wäre Citys neuerlicher Titelgewinn perfekt.

Gegen Burnley ließen die Citizens nach einer enttäuschenden ersten Hälfte im zweiten Durchgang eine Fülle von hochkarätigen Chancen aus und brachten schließlich den knappen Vorsprung über die Zeit. Liverpool hatte am Freitag mit einem 5:0 gegen Huddersfield vorgelegt.

Arsenal geht erneut leer aus

Arsenal drohen erneut die Felle davonzuschwimmen. Rund 70 Minuten lang zu zehnt spielend, verloren die Londoner in Leicester 0:3.

Nach nunmehr drei Niederlagen in Serie droht Arsenal auf dem 5. Platz der Premier League den Anschluss zu verlieren und wie schon letzte Saison die Teilnahme an der Champions League zu verpassen. Jamie Vardy, der vor drei Jahren Leicester City zum sensationellen Gewinn der Meisterschaft geschossen hatte, erzielte gegen Arsenal das 2:0 und das 3:0 in den letzten zehn Minuten.

Geschwächt wurde Arsenal durch eine gelb-rote Karte gegen Mittelfeldspieler Ainsley Maitland-Niles schon nach 36 Minuten.

(L'essentiel/ddu/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.