Diego Maradona

15. Oktober 2018 09:55; Akt: 15.10.2018 09:58 Print

«Messi geht vor dem Spiel 20-​​mal aufs WC»

Die eine argentinische Fußball-Legende stichelt gegen die andere: Diego Maradona kritisiert Lionel Messi.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beide sind sie Fußball-Legenden in Argentinien. Eine ist noch immer aktiv, die andere trainiert einen Zweitligisten in Mexiko. Und eine kritisiert gerade die andere.

In der TV-Sendung «The Last World Mexico» lästert Diego Maradona, der Weltmeister von 1986, über Lionel Messi. «Hören wir auf, einen Gott aus Messi zu machen. Es ist sinnlos, zu versuchen, aus jemandem einen Anführer zu machen, der vor einem Spiel 20-mal aufs WC geht.» Messi sei zwar zusammen mit Cristiano Ronaldo der Beste der Welt, aber eben – kein Anführer.

Auf einmal anderer Meinung

Und weiter: «Verehrt Messi nicht mehr! Messi bei Barcelona ist eine Sache, aber Messi bei Argentinien ist eine andere. Ich würde ihn nicht fürs Nationalteam aufbieten.» Mindestens bis Ende des Jahres wird Messi auch nicht mehr für Argentinien auflaufen, er hat in der Nationalmannschaft genau wie sein portugiesischer Konkurrent Ronaldo eine Pause eingelegt.

Maradonas Wut-Rede kommt aus dem Nichts: Bei der WM in Russland winkte der 57-Jährige noch mit dem Messi-Trikot von der Tribüne. Später nahm er den Superstar in Schutz: «Messi trägt nicht die Schuld daran, dass wir nicht Weltmeister geworden sind.»

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fonsi am 15.10.2018 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Diego ging nur einmal auf´s Klo vor dem Spiel. Um sich eine gehörige Linie Kokain in die Nase zu ziehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fonsi am 15.10.2018 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Diego ging nur einmal auf´s Klo vor dem Spiel. Um sich eine gehörige Linie Kokain in die Nase zu ziehen.