Bitterer Stürmer-Abend

29. Oktober 2020 09:28; Akt: 29.10.2020 09:31 Print

Morata erzielt Abseits-​​Hattrick gegen Barça

Alvaro Morata trifft für Juventus Turin in der Champions League gegen Barcelona drei Mal. Drei Mal zählt das Tor jedoch nicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alvaro Morata hätte im Gigantenduell in der Champions League zwischen Juventus Turin und Barcelona den wegen Corona außer Gefecht gesetzten Cristiano Ronaldo vergessen machen können. Der 28-jährige spanische Leihspieler von Atlético Madrid zeigte sich für die Italiener in Torlaune.

Nach 15 Minuten traf Morata ein erstes Mal für Juventus (Video oben). Es wäre der postwendende Ausgleich nach Barcelonas Führung durch Ousmane Dembélé eine Minute zuvor gewesen. Doch der Treffer wird wegen Abseitsstellung aberkannt.

Doppelt bitter für Morata

Nach 30 Minuten zappelte der Ball ein weiteres Mal im spanischen Netz. Wieder erzielte Morata das Tor. Wieder wird der Treffer wegen Abseits aberkannt. Morata gab nicht auf und versuchte sein Glück weiter. Es stand die 55. Minute auf der Matchuhr, als der spanische Offensivspieler zum dritten Mal für Juventus traf. Treffer wegen Abseits aberkannt.

So kam es für Juventus, dass die Italiener die Partie nach einem weiteren Treffer für Barcelona durch Lionel Messi in der 91. Minute per Elfmeter 0:2 verloren. Für Morata ist es doppelt bitter, dass der VAR seine drei Treffer annullierte und die drei Buchstaben auch in seinem Vornamen Alvaro vorkommen.

(L'essentiel/Herbie Egli)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.