Champions League

26. Februar 2020 22:55; Akt: 26.02.2020 23:26 Print

Real verliert gegen Man City, Lyon erwischt Juve kalt

Die Königlichen führten gegen den englischen Meister und müssen um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Außenseiter Olympique Lyon erwischt die alte Dame auf dem falschen Fuß.

storybild

Das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Real Madrid und Manchester City fand am Mittwochabend in Madrid statt. (Bild: DPA/Nick Potts/PA Wire/dpa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

1:2
Real Madrid gegen Manchester City

Real Madrid steht in der Champions League vor dem Achtelfinal-Aus. Ohne ihren Mittelfeld-Star Toni Kroos verloren die Königlichen am Mittwoch das Hinspiel im heimischen Bernabeu-Stadion gegen Manchester City mit 1:2 (0:0). Isco hatte die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane in Führung gebracht (60. Minute).

Doch Gabriel Jesus (78.) und der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne (83./Foulelfmeter) drehten die Partie noch zugunsten des Teams von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola. Der noch amtierende englische Meister verschaffte sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am 17. März. Bei Real sah Sergio Ramos in der 86. Minute wegen einer Notbremse Rot.

1:0
Olympique Lyon gegen Juventus Turin

Cristiano Ronaldo und Juventus Turin müssen um das Weiterkommen in der Champions League bangen. Der italienische Fußball-Rekordmeister musste sich am Mittwochabend beim französischen Vertreter Olympique Lyon im Achtelfinal-Hinspiel mit 0:1 (0:1) geschlagen geben.

Damit steht Juve im Rückspiel am 17. März gewaltig unter Druck. Lucas Tousart erzielte in der 31. Minute den einzigen Treffer der Partie. Der 22-Jährige wechselte für geschätzt rund 24 Millionen Euro zum Berliner Bundesligisten Hertha BSC, wurde aber direkt wieder an seinen bisherigen Club aus der Ligue 1 ausgeliehen. Ronaldo zeigte eine insgesamt enttäuschende Leistung.

Cristiano Ronaldo wurde von den Gastgebern gut bewacht.(Foto: Jonathan Moscrop/CSM ZUMA Wire/dpa)

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.