Gerücht

25. Februar 2020 12:37; Akt: 25.02.2020 13:21 Print

Real will schon im Sommer Haaland holen

Erling Haaland wechselte erst im Winter von Salzburg zu Borussia Dortmund. Laut Gerüchteküche könnte der Norweger dort aber bereits im Sommer wieder einen Abflug machen.

storybild

Dortmunds Erling Haaland bejubelt sein Tor zum 0:2 gegen Werder Bremen am 23. Spieltag. (Bild: Peter Steffen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Real Madrid will bereits im Sommer Überflieger Erling Haaland von Borussia Dortmund verpflichten – das berichtet die spanische Zeitung Don Balon.

Nach Informationen des Blattes, das in Sachen Transfergerüchten aufgrund von vielen wilden Spekulationen in der Vergangenheit allerdings nicht den besten Ruf besitzt, wollten die «Königlichen» den 19-jährigen Norweger ursprünglich erst 2021 holen. Nach der schmerzhaften 0:1-Niederlage gegen Levante am Wochenende, bei der einmal mehr deutlich wurde, dass die Madrilenen seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo an Offensiv-Power verloren haben, soll sich die Meinung von Klub-Boss Florentino Perez aber schlagartig geändert haben.

Haaland soll der neue Superstar beim «Weißen Ballett» werden, die Transferbemühungen um PSG-Wunderkind Kylian Mbappe werden dafür hinten angestellt. Als Ablösesumme will Real 150 Millionen Euro auf den Tisch legen. Zur Erinnerung: Dortmund zahlte im Winter dank einer Ausstiegsklausel «nur» 20 Millionen Euro für seine Dienste. Eine solche, allerdings im Wert von 75 Millionen Euro hat Haaland auch in seinem Dortmunder Vertrager stehen – nur gilt sie erst ab 2021.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.