«Sonst wird's schwierig»

17. Juli 2019 11:56; Akt: 17.07.2019 12:17 Print

Robert Lewandowski fordert Neuzugänge

Auch in den USA vergeht beim FC Bayern kein Tag ohne Beiträge zur Transferdebatte. Vor dem Testlauf gegen Arsenal gibt's eine klare Ansage des Torjägers.

storybild

Robert Lewandowski gibt nach dem Training des FC Bayern im Stadion von LA Galaxy Autogramme. (Bild: DPA/Klaus Bergmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem düsteren Kellerraum des Stadions des US-Fußballclubs LA Galaxy nutzte Robert Lewandowski das Podium für Klartext zum großen Bayern-Sommerthema. In der Pressekonferenz vor dem ersten Saisontest des deutschen Rekordmeisters gegen den FC Arsenal machte der Torjäger eine dringende Ansage: neue Spieler her! Der im reifen Alter eines Ü30-Fußballers im Münchner Team richtig heimisch gewordene Bundesliga-Torschützenkönig sorgt sich ernsthaft um sein wichtigstes sportliches Ziel, den Champions-League-Gewinn.

«Wenn du daran denken willst, alle Titel zu gewinnen, brauchst du Verstärkungen», sagte der Pole, der mit dem Verein gerade in guten Gesprächen über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2023 ist. «Wie lange das dauert, weiß ich nicht genau. Die Gespräche sind auf dem Weg», berichtete Lewandowski am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles. In den nächsten vier Bayern-Jahren will er aber nicht immer «nur» Meister werden, wie das seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund nach München im Sommer 2014 der Fall ist.

Nur Abwehr aufgemotzt

Die Gier nach dem Triumph in Europa treibt den Mann an, dem Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in den USA einen Körper wie Arnold Schwarzenegger bescheinigte. Lewandowski hat Muskeln wie ein Bodybuilder, er wirkt fit und austrainiert wie nie zuvor. «Ich bin fast 31, aber ich fühle mich deutlich jünger», bemerkte er.

Weitere Topspieler sehnt Lewandowski herbei, nachdem mit den Weltmeistern Lucas Hernández und Benjamin Pavard bislang nur die Abwehr für viel Geld aufgemotzt wurde. In den letzten zwei Jahren habe der FC Bayern keine großen Transfers getätigt, bemerkt der Pole: «Jetzt ist es Zeit, um da etwas zu machen.»

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat extra auf die US-Reise verzichtet, um daheim Fakten zu schaffen. In Spanien berichtete die Marca, dass sich der FC Bayern mit dem dortigen U21-Europameister Marc Roca (22) auf einen Transfer verständigt habe. Kovac mochte dazu in den USA «gar nichts» sagen. Der Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona soll laut Ausstiegsklausel 40 Millionen Euro kosten.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.