Champions League

14. September 2021 20:24; Akt: 14.09.2021 20:28 Print

Ronaldo schießt Stadion-​​Security k.o.

Der portugiesische Superstar trifft vor dem Spiel gegen die Young Boys Bern eine Stadion-Sicherheitsperson. Anschließend kümmerte sich Ronaldo selber um sein Opfer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kuriose Szene vor Anpfiff des Champions-League-Krachers zwischen den Young Boys Bern und Manchester United. Beim Aufwärmen landet Superstar Cristiano Ronaldo einen Volltreffer. Doch der Schuss des United-Stürmers landet nicht im Tor, sondern trifft mit voller Wucht einen Stadion-Sicherheitsmann.

Dieser ging zu Boden und musste umsorgt werden. Andere Guards und möglicherweise auch ein medizinischer Angestellter kümmerten sich um ihn. Und auch der «Schuldige» kam vorbei. Den Bildern nach zu urteilen hat es den Anschein, als würde sich Ronaldo entschuldigen wollen. Und es schien ihm auch ein wenig peinlich zu sein, denn er lächelte etwas verunsichert. Nach kurzer Zeit verließ er aber den Tatort wieder und bereitete sich auf die Partie vor.

(L'essentiel/Adrian Hunziker)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.