Bundesliga

27. Oktober 2019 18:36; Akt: 27.10.2019 20:50 Print

Gladbach erobert wieder Tabellenspitze

Borussia Mönchengladbach überholt wieder den FC Bayern München und ist auch nach dem 9. Spieltag in der Fußball-Bundesliga Spitzenreiter.

storybild

Kampf und Krampf: Wolfsburgs Marcel Tisserand im Duell mit dem Schweizer Ruben Vargas vom FC Augsburg. (Bild: AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Große Party im Borussia-Park: Die Fans feierten ihren Tabellenführer mit Meistergesängen von der Nordtribüne: «Deutscher Meister wird nur der VfL». Mit dem dritten Heimsieg in Serie hat Borussia Mönchengladbach schnell wieder den Spitzenrang in der Fußball-Bundesliga vom FC Bayern München übernommen. Drei Tage nach der kräftezehrenden Regenschlacht in der Europa League bei AS Rom (1:1) bezwangen die Gladbacher am Sonntagabend Eintracht Frankfurt mit 4:2 (2:0) und führen mit nun 19 Punkten zum dritten Mal nacheinander die Tabelle an.

«Das klingt nicht schlecht. Aber wir wissen, dass es früh in der Saison ist», sagte Trainer Marco Rose zur Tabellenführung. «Es war eine sehr gute erste Halbzeit», betonte der Gladbach-Coach. «Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Und wenn wir das schaffen, sind wir vorne mit dabei», sagte Rose bei Sky.

Wolfsburg muss Punkte teilen

Beim 0:0 gegen Abstiegskandidat Augsburg verpasste der VfL Wolfsburg den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga. Die Norddeutschen lieferten eine insgesamt schwache Leistung ab, und nach dem 1:1 gegen Paderborn gaben sie erneut gegen ein Kellerkind der Bundesliga unnötig Punkte ab.

Augsburg dagegen rehabilitierte sich für die deftige 1:8-Schlappe gegen die Wolfsburger aus der vergangenen Saison und sammelte eine Woche nach dem bemerkenswerten 2:2 gegen Bayern München einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.