NBA

11. Januar 2018 11:31; Akt: 11.01.2018 11:30 Print

Kevin Durant knackt die magische Marke

Der Spieler der Warriors durchbricht die Schallmauer von 20.000 erzielten Punkten. Die deutschen Basketball-Stars verzeichnen ebenfalls Erfolgserlebnisse.

Zum Thema

Der 29 Jahre alte Kevin Durant erreichte im Trikot der Golden State Warriors als zweitjüngster Spieler nach LeBron James und als 44. Basketballer in der NBA überhaupt die Marke von 20.000 Punkten. Durant benötigte bei der 106:125-Niederlage gegen die Los Angeles Clippers lediglich 16 Minuten, um die fehlenden 25 Punkte zu erzielen. Am Ende kam er auf 40 Zähler.

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA den zweiten Sieg in Serie gefeiert. Die Texaner gewannen am Mittwoch (Ortszeit) bei den Charlotte Hornets 115:111 (59:52). Der 39-jährige Deutsche verwandelte acht seiner 16 Wurfversuche und kam am Ende auf 19 Punkte. Landsmann Maxi Kleber steuerte vier Punkte bei. Mit 15 Siegen und 28 Niederlage liegen die Mavericks aktuell auf dem viertletzten Platz in der Western Conference.

Der deutsche Jungstar Dennis Schröder war mit den Atlanta Hawks ebenfalls auswärts erfolgreich. Nach zuletzt vier Niederlagen am Stück gewann das Team aus Georgia gegen die Denver Nuggets 110:97 (54:46). Der 24-jährige Braunschweiger war mit 19 Punkten bester Werfer der Hawks, zusätzlich verbuchte er zehn Assists. Für den Nationalspieler war es das dritte Double-Double der Saison. Atlanta bleibt jedoch mit elf Siegen und 30 Niederlagen das schlechteste Team der gesamten Liga.

Deutschlands Nationalspieler Paul Zipser und die Chicago Bulls besiegten die New York Knicks knapp mit 122:119 (48:52) nach doppelter Verlängerung. Der 23-jährige Zipser blieb ohne Punkte beim Auswärtserfolg seines Teams. Matchwinner auf der Seite der Bulls war der Finne Lauri Markkanen (33 Punkte/10 Rebounds). Der 2,13-Meter-Hüne konnte zudem acht Dreier im Spiel verwandeln. Chicago belegt mit 15 Siegen und 27 Niederlagen den drittletzten Platz im Osten.

Ergebnisse NBA, 10. Januar Charlotte - Dallas 111:115 Indiana - Miami 106:114 Washington - Utah 104:107 Brooklyn - Detroit 80:114 New York - Chicago 119:122 n. 2. V. Houston - Portland 121:112 Memphis - New Orleans 105:102 Milwaukee - Orlando 110:103 Minnesota - Oklahoma City 104:88 Denver - Atlanta 97:110 Golden State - Los Angeles Clippers 106:125

11. Januar Philadelphia - Boston Toronto - Cleveland Sacramento - Los Angeles Clippers Los Angeles Lakers - San Antonio

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.