«Rout Léiwen»

01. Oktober 2021 12:31; Akt: 01.10.2021 12:52 Print

Omosanya erstmals in Nationalelf berufen

MONNERICH – Nationaltrainer Luc Holtz hat für die anstehenden Spiele gegen Serbien und Portugal 25 Spieler nominiert. Von Fola Esch kommt ein Neuling.

storybild

Michael Omosanya steht erstmals im Kader der Nationalmannschaft. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luc Holtz, der Trainer der luxemburgischen Nationalmannschaft, hat am Freitag seinen Kader für die kommenden Spiele bekannt gegeben. Neu dabei ist Michael Omosanya, der 21 Jahre alte Stürmer von Fola Esch.

Die Rout Léiwen treffen am Samstag, 9. Oktober, im Stade de Luxembourg auf Serbien, am Dienstag, 12. Oktober spielt das Team im Estadio do Algarve gegen Portugal.

Beide Spiele finden im Rahmen der WM-Qualifikation statt. Vor dem 6. Spieltag liegt Luxemburg in der Gruppe A mit sechs Punkten auf Rang drei. Portugal ist mit 13 Punkten der Spitzenreiter, Serbien mit elf Zählen Tabellenzweiter.

Das komplette Aufgebot:

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.