Nations League

13. Oktober 2020 21:33; Akt: 14.10.2020 08:13 Print

«Rout Léiwen» ringen Montenegro nieder

LUXEMBURG/MONTENEGRO – Die Luxemburger Fußballnationalmannschaft hat am Dienstagabend ihr Auswärtsspiel in der Nations League gegen Montenegro mit 2:1 gewonnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburg hat in der Nations League gegen Montenegro gewonnen. Die Männer aus dem Großherzogtum krönen ihre kämpferische Leistung kurz vor Schluss mit dem Treffer zum 2:1 Endstand. Beim Tabellenführer der Gruppe 1 der Liga C zeigten die Luxemburger eine couragierte Leistung und nahmen Revanche für die Niederlage im Hinspiel. Vor leeren Rängen im Stadion Pod Groicom war die FLF-Auswahl über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft.

Doch zunächst sah es für die «Rout Léiwen» nicht nach einem erfolgreichen Abend aus. Die Gastgeber aus Montenegro gingen in der 34. Minute durch einen Treffer von Igor Ivanovic in Führung. Dem Tor gingen individuelle Fehler der Luxemburger Hintermannschaft voraus, dadurch konnte Jovetic das Leder auf den Kopf seines Mitspielers flanken. Dessen Kopfball ließ Antoni Moris im Tor der Luxemburger keine Chance.

In der 42. Minuten war es dann Gerson Rodrigues, der sich im Strafraum der Montenegriner bärenstark durchsetzte und seinen Sturmkollegen bediente. Edvin Muratovic schob den Ball seelenruhig zum zwischenzeitlichen Ausgleich in die Maschen. Mit 1:1 ging es dann in die Kabine.

Schwierige Platzverhältnisse

Nach dem Seitenwechsel hatten die «Rout Léiwen» in den ersten Minuten mehr vom Spiel. Den Luxemburgern gelang es allerdings nicht wirklich, den Schwung des Ausgleiches in Zählbares umzuwandeln. Beide Teams kämpften in Podgorica mit den schwierigen Platzverhältnissen, die Gäste aus dem Großherzogtum hatten allerdings insgesamt mehr Spielanteile.

Zu Beginn der Schlussphase sorgte Montenegro dann zunächst mit Standardsituationen für Druck auf das Tor der Gäste. In der 86. Minute setzte sich dann Luxemburgs Kapitän Laurent Jans auf der rechten Seite durch und fand Danel Sinani im Strafraum von Montenegro. Der Stürmer von Waasland-Beveren fackelte nicht lang und knallte den Ball zum 2:1 aus Luxemburger Sicht ins Netz.

In der Nachspielzeit ließ sich Marko Jankovic zu einer klaren Tätlichkeit am Luxemburger Olivier Thill hinreißen. Nach Beratung mit dem vierten Offiziellen zeigte der deutsche Schiedsrichter Sascha Stegemann dem Montenegriner die Rote Karte. Auch dessen Mannschaftskamerad Marko Simic wurde von dem Deutschen vorzeitig unter die Dusche geschickt, wegen Meckerns sieht er Gelb-Rot. Etwas überraschend allerdings wurde auch der Luxemburger Thill des Platzes verwiesen. Kurz drauf beendete Stegemann dann die Partie.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SERGIOALBERTO am 14.10.2020 03:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weider sou Roude Léiw

Die neusten Leser-Kommentare

  • SERGIOALBERTO am 14.10.2020 03:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weider sou Roude Léiw