Neuer Nationaltrainer

09. Juli 2018 14:46; Akt: 09.07.2018 14:55 Print

Ex-​​Barça-​​Coach Luis Enrique übernimmt Spanien

Der frühere Trainer des FC Barcelona, Luis Enrique, wird neuer Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Der 48-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag.

storybild

Luis Enrique soll den Spaniern wieder zu alter Stärke verhelfen. (Bild: AFP/Lluis Gene)

Zum Thema

Luis Enrique ist zum neuen Trainer der spanischen Fußball-Nationalmannschaft ernannt worden. Der frühere Nationalspieler und Ex-Trainer des FC Barcelona werde einen Zweijahresvertrag bis zur Europameisterschaft 2020 unterzeichnen, teilte Verbandspräsident Luis Rubiales am Montag in Madrid mit.

Der 48 Jahre alte Luis Enrique, der mit bürgerlichem Namen Luis Enrique Martínez García heißt, wird Nachfolger von Fernando Hierro. Der 50-Jährige hatte wenige Tage vor Beginn der WM in Russland den geschassten Julen Lopetegui als Nationaltrainer ersetzen müssen. Das Team um Sergio Ramos und Andrés Iniesta scheiterte schon im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Gastgeber Russland.

Ergebnisse & Statistiken

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.