Schlüpfrige Werbung

03. Oktober 2017 09:48; Akt: 03.10.2017 10:22 Print

Pornostar sponsert Amateurfußballer

Lena Nitro verdient ihr Geld in der Erotikbranche. Einen Teil davon investiert sie in einen deutschen Fußballclub.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Dem SV Oberwürzbach läuft es wie geschmiert. Nicht auf der großen Bundesliga-Bühne, aber in der siebthöchsten Spielklasse, der Kreisliga A Saarpfalz. Am Wochenende feierten die Jungs einen 7:2-Auswärtserfolg gegen die SVGG Hangard. Nach neun Runden grüßen sie vom zweiten Tabellenrang. Und das in Trikots mit speziellem Sponsor-Schriftzug.

Seit dieser Saison werben die Saarländer mit der Internetadresse des deutschen Pornosternchens Lena Nitro. Laut Sportchef Torsten Nelz entstand die Idee dafür im Sommer. «Auf unserer Abschlussfahrt saßen unser Trainer Erik Baus, Captain Jens Ebersold und ich zusammen und sprachen über die neue Saison. Weil wir ein total verrücktes Kader zusammenstellen konnten, wollten wir auch etwas ganz Verrücktes machen. Dann sagten wir: Wir brauchen einen richtig geilen Trikotsponsor.»

Das hat Nelz mit seinen Club-Kollegen geschafft. Er schrieb dem Erotikstar. Zwei Tage später meldete sich ihr Management, das von der Idee begeistert war. Um den Deal unter Dach und Fach zu bringen, reiste der Sportchef mit Goalie Mark Lang nach Köln und traf Lena Nitro. Was den Schriftzug auf den Trikots betrifft, beruhigt Nelz: «Die Seite ist nur nach einer Registrierung zu öffnen.» Man darf gespannt sein, wie lang der Höhenflug des SV Oberwürzbach anhält.

(L'essentiel)