Champions League

06. Dezember 2017 22:04; Akt: 06.12.2017 22:46 Print

RB Leipzig in Königsklasse ausgeschieden

Nach der Niederlage gegen Besiktas hat es für RB Leipzig nicht gereicht zum Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse. Dortmund profitierte von der Schützenhilfe Tottenhams.

storybild

Borussia Dortmund schließt die Gruppe H auf Platz drei auf und überwintert in Europa – dank der Schützenhilfe von Tottenham Hotspur. (Bild: DPA/Bernd Thissen)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Das Abenteuer Champions League ist für RB Leipzig vorbei. Durch die 1:2 (0:1)-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Besiktas Istanbul und den zeitgleichen Sieg des FC Porto gegen AS Monaco verpasste der Fußball-Bundesligist das Achtelfinale der Königsklasse und überwintert nun in der Europa League. Die Sachsen hatten am Mittwochabend ohnehin nur eine Minimalchance, waren auf Schützenhilfe der AS Monaco angewiesen. Doch der Gruppenletzte verlor klar in Portugal. Neben dem türkischen Meister Besiktas, der als ungeschlagener Gruppensieger weiterkam, findet sich Porto am Montag im Lostopf der Königsklassen-Teams fürs Achtelfinale.

Vor 42.558 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena traf Alvaro Negredo früh per Foulelfmeter (10. Minute). Den nie aufgebenden Leipzigern gelang der Ausgleich durch Naby Keita (87.), doch Talisca besiegelte in der 90. Minute die unglückliche Leipziger Niederlage. Der deutsche Vize-Meister verabschiedete sich mit einer anständigen Leistung, konnte den überragenden Torwart Tolga Zengin aber trotz guter Chancen nur einmal überwinden. In der Schlussphase sah Leipzigs Stefan Ilsanker wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (82.).

BVB verabschiedet sich sieglos

Borussia Dortmund hat sich ohne Sieg aus der Champions League verabschiedet. Der Fußball-Bundesligist verlor am Mittwochabend beim Titelverteidiger Real Madrid 2:3 (1:2). Als Dritter seiner Gruppe wird der BVB nun an der Europa League teilnehmen, obwohl die Dortmunder nur zwei Punkte errungen haben. Schützenhilfe bekam der BVB aus London: Tottenham Hotspur gewann mit 3:0 gegen APOEL Nikosia, das durch die Niederlage nicht an den Dortmunsern vorzog.

Borja Mayoral (8. Minute) und Cristiano Ronaldo (12.) sorgten für eine rasche Führung der Madrilenen. Pierre-Emerick Aubameyang (43./49.) erzielte mit einem Doppelpack den zwischenzeitlichen Ausgleich. Lucas Vázquez (81.) stellte den Sieg der Platzherren sicher.



Gruppenphase, 6. Spieltag:

Mittwoch
NK Maribor - FC Sevilla 1:1 (1:0)
FC Liverpool - Spartak Moskau 7:0 (3:0)
Feyenoord Rotterdam - SSC Neapel 2:1 (1:1)
Schachtjor Donezk - Manchester City 2:1 (2:0)
RB Leipzig - Besiktas Istanbul 1:2 (0:1)
FC Porto - AS Monaco 5:2 (3:0)
Real Madrid - Borussia Dortmund 3:2 (2:1)
Tottenham Hotspur - APOEL Nikosia 3:0 (2:0)

Dienstag
Benfica Lissabon - FC Basel 0:2 (0:1)
Manchester United - ZSKA Moskau 2:1 (0:1)
Bayern München - Paris St. Germain 3:1 (2:0)
Celtic Glasgow - RSC Anderlecht 0:1 (0:0)
FC Chelsea - Atlético Madrid 1:1 (0:0)
AS Rom - FK Karabach Agdam 1:0 (0:0)
FC Barcelona - Sporting Lissabon 2:0 (0:0)
Olympiakos Piräus - Juventus Turin 0:2 (0:1)

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.