WM-Qualifikation

03. September 2017 22:34; Akt: 03.09.2017 23:25 Print

Stark! Luxemburg schockt Frankreich und holt Remis

Exzellente Leistung der Roten Löwen! Das FLF-Team knöpft Frankreich auswärts einen Punkt ab. In der zweiten Halbzeit lag sogar die Sensation in der Luft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sensation schien greifbar, die Verteidigung stand felsenfest. Und tatsächlich: Am Ende reichte es für Luxemburg in der WM-Qualifikation zu einem überraschenden (und historischen) Punktgewinn beim haushohen Favoriten Frankreich. Als das für die Gastgeber blamable 0:0-Remis feststand, war es mucksmäuschenstill im Stadion von Toulouse.

Die Roten Löwen, die erstmals seit 103 Jahren (!) ein Erfolgserlebnis gegen Nachbar Frankreich feiern durften, boten eine heldenhafte Abwehrleistung – und hätten in der zweiten Halbzeit mit ein wenig Glück sogar in Führung gehen können. Der eingewechselte Gerson Rodrigues traf nach einem schönen Konter nur den Pfosten (79.). Der Mittelfeldspieler hatte auch bei einer falschen Abseitsentscheidung des Schiedsrichters Pech.

Jouberts Paraden und die Querlatte

Auf der anderen Seite mussten Chris Philipps, Jonathan Joubert & Co. ihre gesamten Kräfte aufbieten, um die Weltklasse-Offensive des EM-Finalisten in die Schranken zu weisen. Griezmann hatte schon in der 10. Minute die Führung auf dem Fuß, doch der Stürmer von Atlético Madrid schoss über das Gehäuse. In der 63. Minute tauchte Torwart-Oldie Joubert ab und fischte einen Kopfball von Djibril Sidibé noch aus dem Eck. Und in der 77. Minute bewahrte die Querlatte die Luxemburger vor einem Gegentreffer durch ManUnited-Superstar Paul Pogba.

So blieb es letztlich bei der gerechten Punkteteilung, durch die Luxemburg vom letzten auf den vorletzten Platz in der Gruppe A vorrückt. Frankreich bleibt trotz des blamablen Unentschiedens in der Pole Position für die WM-Qualifikation, gefolgt von Schweden (4:0 in Weißrussland) und den Niederlanden (3:1 gegen Bulgarien).

Frankreich - Luxemburg 0:0. - Stade Municipal, Toulouse, 33.000 Zuschauer. Frankreich: Lloris (K); Kurzawa, Umtiti, Koscielny, Sidibé; Lemar, Kanté, Pogba, Mbappé (59. Coman); Giroud (60. Lacazette), Griezmann (81. Fekir) Luxemburg: Joubert (K); Jänisch, Philipps, Malget, Jans, Skenderovic; V. Thill (59. Gerson), Martins, Da Mota (59. Sinani), O. Thill; Turpel (87. Holter) Gelbe Karten: Pogba (80.); Jänisch (51.), Sinani (65.), Jans (69.)

(Jörg Tschürtz/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.