Champions-League

24. November 2021 21:12; Akt: 24.11.2021 21:38 Print

Ajax feiert gegen Besiktas den fünften Sieg

Ajax hat gegen Besiktas (2:1) den fünften Sieg in Gruppe C gefeiert. Inter Mailand hat nach dem Sieg gegen Donezk (2:0) den zweiten Tabellenplatz der Gruppe D erobert.

storybild

Sebastien Haller von Ajax Amsterdam jubelt nach seinem Tor zum 1:2. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Gruppe C der Champions-League hat Sebastien Haller von Ajax Amsterdam doppelt getroffen und das Spiel gegen Besiktas Istanbul trotz eines 0:1-Rückstands gedreht. Die Niederländer feierten beim 2:1 (0:1) bei Besiktas den fünften Sieg im fünften Spiel. Zunächst hatte Rachid Ghezzal die Hausherren in Führung gebracht (22.), ehe der eingewechselte Haller aufdrehte (54./69.).

Besiktas bleibt damit punktlos und hat nicht einmal mehr Chancen, in der Europa League zu überwintern. Ajax sicherte sich den Sieg in der Gruppe von Borussia Dortmund.

Inter Mailand macht Schritt in Richtung Achtelfinale

In Gruppe D ist Italiens Fußball-Meister Inter Mailand dem Achtelfinale in der Champions League ein großes Stück nähergekommen. Die Nerazzurri gewannen am Mittwoch mit 2:0 (0:0) gegen Schachtjor Donezk. Der ehemalige Wolfsburger Torjäger Edin Dzeko wurde in einer von den Hausherren dominant geführten Partie mit einem Doppelpack zum entscheidenden Mann auf dem Feld (61./67. Minute).

Zuvor hatten die vermeintlichen Tore von Ivan Perisic und Lautaro Martinez aufgrund von Regelverstößen keine Anerkennung gefunden. Mit zehn Punkten klettert Inter zumindest vorübergehend auf den ersten Platz der Gruppe D. Sollte der FC Sheriff Tiraspol nicht gegen Real Madrid gewinnen, stehen die Mailänder vorzeitig in der K.o.-Phase.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.