Tragischer Tod

29. März 2020 10:37; Akt: 29.03.2020 10:41 Print

Atlético trauert um 14-​​jährigen Nachwuchsspieler

Christian Minchola ist im Alter von nur 14 Jahren verstorben. Die genauen Umstände des Todes sind nicht bekannt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Christian Minchola hatte die Zukunft noch vor sich. Doch nun ist das Talent von Atlético Madrid bereits im Alter von nur 14 Jahren verstorben. Diese traurige Nachricht vermeldete der Club am Samstag auf seiner Vereinshomepage.

«Wir sind schockiert über die traurige Nachricht über den Tod unseres Spielers und bedauern den Verlust zutiefst. Atlético Madrid und die gesamte Club-Familie werden Christians Familie und Freunden in diesen Momenten des großen Schmerzen beistehen», wird Atlético-Präsident Enrique Cerezo in der Meldung zitiert. Der Club werde die Flaggen am Stadion auf Halbmast hissen.

Todesursache unbekannt

Auch Atlético-Captain Koke konnte es nicht fassen und zeigte sich auf Twitter erschüttert. «Das Leben ist sehr unfair. Ich bin stolz, dass du dieses Shirt getragen hast. Viel Kraft an Mitspieler, Familie und Freunde. Ruhe in Frieden», schrieb er.

Woran Minchola gestorben ist, ist nicht bekannt. Der Club macht keine Angaben darüber. Verschiedene spanische Sportmedien berichten, dass Mincholas Tod aber nicht mit der Coronavirus-Pandemie zusammenhänge.

(L'essentiel/nih)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ger am 29.03.2020 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gött keng Pandemie,fuck.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ger am 29.03.2020 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gött keng Pandemie,fuck.