Fussball

01. August 2018 18:28; Akt: 01.08.2018 18:36 Print

Auch Irland buhlt um Super-​​Talent Johansson

Der Luxemburger beim FC Bayern, Ryan Johansson, hat die Qual der Wahl: Nun will auch Irlands Fußball-Verband den talentierten Jungkicker in den Kader holen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der in Luxemburg geborene Fußball-Youngster Ryan Johansson will offenbar künftig für die irische Nationalmannschaft spielen. Der 17-Jährige von Bayern München, der auch schon für schwedische und luxemburgische Jugendauswahlen aufgelaufen ist, soll nächsten Monat in den U18-Kader der «Boys in Green» berufen werden. Das meldet die Irish Times. Johansson hat bis zu seinem ersten A-Länderspieleinsatz die Möglichkeit, sich für eines der drei Länder zu entscheiden.

Der Mittelfeldspieler, Sohn einer Irin und eines Schweden, lernte bei US Hostert und RFCU Luxemburg das Fußballspielen. 2015 holte ihn die Jugendabteilung des FC Metz in den Kader, bevor er Anfang 2017 zu Bayern München wechselte. Im Juli kam Johansson bei einem Testspiel gegen Paris Saint-Germain erstmals in der Profimannschaft der Münchner zum Einsatz. In der 71. Minute ersetzte der Debütant den Brasilianer Rafinha. Bayern gewann das Match in Klagenfurt mit 3:1 (0:1).

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Unicorn am 02.08.2018 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Man spricht vun einem Luxemburger, der kein Wort luxemburgisch redet, und keine luxemburger Schule besucht hat. Ein Spieler der beim Racing nur offensif spielte, und jetzt bei Bayern, in einer B-Manschaft rechter Verteidiger spielt, gegen PSG, Juventus, bzw. defensives Mittelfeld, Man.City., und das nur 20 min. bis 1 Halbzeit. In 3 Spielen, nur Sicherheits-Rückpässe, von seinen Mitspielern meistens übergangen, zu langsam oft überlaufen, 1 einzige offensive Aktion in der letzten Minute gegen City. Supertalent sieht anders aus. Fogen, 17, Man.City, Weltmeister der U17, das ist ein Supertalent

Die neusten Leser-Kommentare

  • Unicorn am 02.08.2018 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Man spricht vun einem Luxemburger, der kein Wort luxemburgisch redet, und keine luxemburger Schule besucht hat. Ein Spieler der beim Racing nur offensif spielte, und jetzt bei Bayern, in einer B-Manschaft rechter Verteidiger spielt, gegen PSG, Juventus, bzw. defensives Mittelfeld, Man.City., und das nur 20 min. bis 1 Halbzeit. In 3 Spielen, nur Sicherheits-Rückpässe, von seinen Mitspielern meistens übergangen, zu langsam oft überlaufen, 1 einzige offensive Aktion in der letzten Minute gegen City. Supertalent sieht anders aus. Fogen, 17, Man.City, Weltmeister der U17, das ist ein Supertalent