Spektakel im Camp Nou

11. November 2018 19:17; Akt: 11.11.2018 19:18 Print

Barça verliert verrückte Partie

Rakitic fliegt vom Platz und der Favorit wird phasenweise auseinander genommen: Betis Sevilla fügt Barça eine überraschende Niederlage zu.

storybild

Was war da los? Lionel Messi und Barcelona verlieren zuhause gegen Betis Sevilla. (Bild: Manu Fernandez)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Barcelona kassierte die erste Heimniederlage in der Meisterschaft seit über zwei Jahren. Der Leader unterlag beim Comeback von Lionel Messi in der 12. Runde Betis Sevilla 3:4.

Seit dem 1:2 gegen Alaves Mitte September 2016 hatte der FC Barcelona in der Meisterschaft vor eigenem Anhang nicht mehr verloren und lediglich achtmal unentschieden gespielt. Gegen Betis Sevilla endete die Serie, weil sich die Katalanen nicht zum ersten Mal in dieser Saison defensiv anfällig zeigten. Nur vier Ligakonkurrenten haben bislang mehr Gegentore kassiert als der Meister.

Betis Sevilla ging durch Junior und den 37-jährigen ehemaligen Internationalen Joaquin in der ersten Halbzeit 2:0 in Führung und reagierte danach auf die ersten zwei Gegentreffer zum 1:2 und 2:3 fast unmittelbar. Das dritte Tor von Barcelona fiel erst in der 92. Minute durch Lionel Messi, der zuvor schon mittels Elfmeter getroffen hatte. Der Argentinier bestritt nach ausgeheiltem Armbruch seinen ersten Match seit drei Wochen.

FC Barcelona - Betis Sevilla 3:4 (0:2). - Tore: 20. Junior 0:1. 34. Joaquin 0:2. 67. Messi (Foulpenalty) 1:2. 71. Lo Celso 1:3. 79. Vidal 2:3. 83. Canales 2:4. 94. Messi 3:4. - Bemerkungen: 81. Gelb-Rote Karte gegen Rakitic (Barcelona). Weitere Spiele vom Sonntag: Alaves - Huesca 2:1. - 18.30 Uhr: FC Sevilla - Espanyol Barcelona, Rayo Vallecano - Villarreal. - 20.45 Uhr: Celta Vigo - Real Madrid.

Rangliste: 1. FC Barcelona 12/24 (34:18). 2. Atlético Madrid 12/23 (16:8). 3. Alaves 12/23 (17:12). 4. Espanyol Barcelona 11/21 (15:8). 5. FC Sevilla 11/20 (22:13). 6. Real Madrid 11/17 (16:14). 7. Valladolid 12/17 (9:9). 8. Girona 12/17 (13:14). 9. Levante 12/17 (18:19). 10. Getafe 12/16 (11:10). 11. San Sebastian 12/16 (15:14). 12. Betis Sevilla 12/16 (12:15). 13. Eibar 12/15 (12:18). 14. Celta Vigo 11/14 (20:16). 15. Valencia 12/14 (8:9). 16. Villarreal 11/10 (9:11). 17. Athletic Bilbao 12/10 (13:19). 18. Leganes 12/10 (9:16). 19. Rayo Vallecano 11/6 (12:23). 20. Huesca 12/6 (10:25).

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.