Primera Division

06. Juli 2020 07:51; Akt: 06.07.2020 08:20 Print

Barcelona bleibt an Tabellenführer Madrid dran

Titelverteidiger FC Barcelona bleibt mit einem Sieg gegen Villareal im Rennen um die Meisterschaft in der Primera Division.

storybild

Luiz Suarez (20.), Antoine Griezmann (45.) und Ansu Fati (86.) trafen für die Katalanen. (Bild: DPA/Jose Miguel Fernandez de Velasco)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Titelverteidiger Barcelona bleibt an Tabellenführer Real Madrid dran. Barca kam am Sonntagabend zu einem 4:1 gegen Villarreal. Luiz Suarez (20.), Antoine Griezmann (45.) und Ansu Fati (86.) trafen für die Katalanen um Nationaltorwart Marc-André ter Stegen, die zunächst durch ein Eigentor von Pau Torres (3.) früh in Führung gegangen waren. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Tabellenfünften erzielte Moreno Gerard in der 14. Minute.

Real Madrid hat in der Primera Division seinen siebten Sieg in Serie gefeiert und die Tabellenführung vor dem Erzrivalen FC Barcelona vorerst gefestigt. Ohne DFB-Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf gewann Spaniens Fußball-Rekordmeister am Sonntag bei Athletic Bilbao mit 1:0 (0:0) und hat nach dem 34. Spieltag 77 Punkte auf dem Konto. Damit rückt der Meistertitel immer näher. Der FC Barcelona konnte durch seinen Sieg gegen den FC Villarreal am Abend nur wieder auf den alten Vier-Punkte-Rückstand verkürzen.

Den erlösenden Treffer für Madrid erzielte Kapitän Sergio Ramos in der 73. Minute per Foulstrafstoß; zuvor war Marcelo im Strafraum von den Beinen geholt worden. Kroos wurde von Startrainer Zinedine Zidane erst kurz vor Schluss eingewechselt (85.).

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.