DFB-Pokal

24. April 2019 22:25; Akt: 24.04.2019 22:45 Print

Bayern München nach 3:2-​​Erfolg im Pokalfinale

Der FC Bayern München hat es mal wieder geschafft: Nach seinem 3:2-Sieg gegen Werder Bremen spielt er nun im Finale um den DFB-Pokal gegen RB Leipzig.

storybild

Münchens Robert Lewandowski (links) jubelt mit Thomas Müller nach dem Elfmetertor zum 3:2. (Bild: DPA/Christian Charisius)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Bayern München hat zum 23. Mal das Finale um den DFB-Pokal erreicht. Die Bayern gewannen am Mittwoch das Halbfinalspiel bei Werder Bremen mit 3:2 (1:0) und beendeten damit ein lange Serie der Hansestädter, die zuvor 31 Jahre in Pokal-Heimspielen unbesiegt geblieben waren.

Nach der 2:0-Führung der Gäste durch Robert Lewandowski (36.) und Thomas Müller (63.) kamen die Bremer durch Yuya Osako (74.) und Milot Rashica (75.) innerhalb von einer Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Lewandowski mit einem verwandelten Foulelfmeter (80.) den Sieg der Münchner sicherte.

Das Finale am 25. Mai treffen die Bayern im Berliner Olympiastadion auf das Team von RB Leipzig, das tags zuvor den Hamburger SV mit 3:1 ausgeschaltet hatte.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ady am 25.04.2019 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou een korrupten Schäiss kucken ech net. Hu geliess dat d‘Mia san Iaen nees een Elefmeter kritt hun wat kee wor.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ady am 25.04.2019 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sou een korrupten Schäiss kucken ech net. Hu geliess dat d‘Mia san Iaen nees een Elefmeter kritt hun wat kee wor.