Bundesliga

12. Mai 2019 16:11; Akt: 12.05.2019 16:17 Print

Bayern München vergibt ersten Matchball

Das Titelrennen wird in der letzten Runde entschieden. Bayern kommt in Leipzig nur zu einem 0:0, Dortmund verkürzt den Rückstand auf zwei Punkte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem Sieg hätte Bayern München den 29. Meistertitel, den siebten in Folge, perfekt machen können. Doch die Münchner brachten in Leipzig keinen Treffer zustande, zumindest keinen, der der Prüfung des Videoschiedsrichters stand hielt. In der 50. Minute traf Leon Goretzka zum vermeintlichen 1:0. Doch dem Tor war eine Abseitsposition vorausgegangen.

Dortmund hofft nach turbulentem Sieg

Dortmund verkürzte den Rückstand dank dem 3:2-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf. Christian Pulisic (41.), in seinem letzten Heimspiel für den BVB, und Thomas Delaney (53.) trafen zum 1:0 und 2:1. Fünf Minuten nach der zweiten Führung hatten die Dortmunder Glück, dass Dodi Lukebakio einen Elfmeter daneben schoss. Marwin Hitz, der im Tor den angeschlagenen Roman Bürki ersetzte, verursachte den Elfmeter mit einer ungestümen Aktion. In der Nachspielzeit sicherte Mario Götze den Sieg mit dem 3:1, bevor Düsseldorf nochmals der Anschlusstreffer gelang.

In der letzten Runde spielt Bayern München daheim gegen die Eintracht Frankfurt und benötigt einen Punkt, um sich den Titel zu sichern. Dortmund muss derweil nach Mönchengladbach. Die Gladbacher konnten sich dank dem 4:0 in Nürnberg den 4. Platz zumindest zwischenzeitlich erobern. Josip Drmic und Denis Zakaria gehörten zu den Torschützen. Neben Mönchengladbach können noch Leverkusen (1:1 gegen Schalke) und die Eintracht Frankfurt, die schon mit einem Remis am Sonntag gegen Mainz wieder auf Platz 4 vorstoßen würde, realistisch auf den vierten Champions-League-Platz hoffen.

Absteiger stehen fest

In der untersten Tabellenregion sind alle Entscheidungen gefallen. Stuttgart sicherte sich mit dem 3:0 gegen Wolfsburg den drittletzten Platz und darf gegen den Dritten der zweiten Bundesliga um den Klassenerhalt spielen. Hannover und Nürnberg steigen ab.

Augsburg - Hertha Berlin 3:4 (1:0). - 29.307 Zuschauer. - Tore: 10. Hahn 1:0. 47. Plattenhardt 1:1. 50. Gregoritsch (Foulpenalty) 2:1. 66. Grujic 2:2. 70. Gregoritsch 3:2. 75. Kalou 3:3. 92. Kalou (Foulpenalty) 3:4. - Bemerkungen: Augsburg mit Kobel. Hertha Berlin mit Lustenberger.

Dortmund - Fortuna Düsseldorf 3:2 (1:0). - 81.365 Zuschauer.- Tore: 41. Pulisic 1:0. 47. Fink 1:1. 53. Delaney 2:1. 92. Götze 3:1. 95. Kownacki 3:2. - Bemerkungen: Dortmund mit Akanji und Hitz, ohne Bürki (angeschlagen). 57. Lukebakio (Düsseldorf) verschießt Elfmeter. 82. Rote Karte gegen Bodzek (Düsseldorf).

Hannover - Freiburg 3:0 (1:0). - 38.100 Zuschauer. - Tore: 39. Anton 1:0. 51. Bebou 2:0. 81. Walace 3:0. - Bemerkungen: Hannover mit Schwegler (bis 54.).

Leipzig - Bayern München 0:0. - 41.939 Zuschauer. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (verletzt).

Leverkusen - Schalke 1:1 (1:0). - 30.210 Zuschauer. - Tore: 31. Havertz 1:0. 47. Burgstaller 1:1. - Bemerkungen: Schalke mit Embolo (bis 80.). 53. Caligiuri (Schalke) verschießt Elfmeter.

Nürnberg - Mönchengladbach 0:4 (0:0). - 50.000 Zuschauer. - Tore: 56. Drmic 0:1. 63. Muhl (Eigentor) 0:2. 65. Hazard 0:3. 80. Zakaria 0:4. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Drmic, ohne Lang (Ersatz).

Hoffenheim - Bremen 0:1 (0:1). - 30.180 Zuschauer. - Tor: 39. Johannes Eggestein 0:1.

Stuttgart - Wolfsburg 3:0 (1:0). - 54.068 Zuschauer. - Tore: 45. Castro 1:0. 55. Donis 2:0. 83. Didavi 3:0. - Bemerkungen: Stuttgart ohne Zuber (verletzt). Wolfsburg mit Mehmedi und Steffen.

Eintracht Frankfurt - Mainz 05 Sonntag, 18 Uhr.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.