Bissige Teamkollegen

23. Juli 2017 13:37; Akt: 23.07.2017 13:38 Print

«Beißer» Suárez hat zwei Nachahmer

Zwei Spieler von El Salvador haben beim Gold Cup für einen Skandal gesorgt. Sie wurden nachträglich für drei, beziehungsweise sechs Partien gesperrt.

Beim Gold Cup haben zwei Spieler von El Salvador ihre Gegner gebissen. (Video: Tamedia/Univision Deportes)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie der Uruguayer Luis Suárez bei der WM 2014 (und auch schon bei anderen Gelegenheiten) hatten Henry Romero und Darwin Ceren ihre Gegenspieler gebissen. Dies beweisen Fernsehaufnahmen. El Salvador verlor die Viertelfinalpartie am letzten Mittwoch gegen Gastgeber USA mit 0:2 und schied aus.

Romero wurde für das Vergehen nachträglich für sechs, Ceren für drei Spiele gesperrt. Suárez erhielt damals für seine Beiß-Attacke gegen Giorgio Chiellini im WM-Gruppenspiel gegen Italien (1:0) acht Spielsperren aufgebrummt. Damit konnte der Stürmerstar vom FC Barcelona während fast zwei Jahren keine Länderspiele für Uruguay bestreiten.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.