Fussball in Luxemburg

20. Dezember 2017 15:50; Akt: 20.12.2017 15:52 Print

BGL-​​Ligist Rodingen holt Trainer Micarelli

RODINGEN – Fußball-Erstligist FC Rodingen hat einen Nachfolger für Trainer Séraphin Ribeiro gefunden. Domenico Micarelli übernimmt das Amt.

storybild

Domenico Micarelli (Zweiter von links) soll den FC Rodingen zum Klassenverbleib führen. (Bild: FC Rodingen)

Zum Thema

Kurz vor dem Weihnachtsfest hat sich Fußball-Erstligist FC Rodingen noch schnell selbst ein Geschenk gemacht. Wie die Verantwortlichen des BGL-Teams am Mittwoch mitteilten, haben sie einen Nachfolger für den entlassenen Trainer Séraphin Ribeiro verpflichtet. Domenico Micarelli wird künftig an der Außenlinie stehen.

Micarelli jagte als Spieler bereits bei Chiers Rodingen dem Ball hinterher. Seinen letzten Job hatte er als Co-Trainer in Monnerich. Er hat einen Vertrag bis zum Saisonende bekommen.

Aufsteiger Rodingen hat bis zur Winterpause 14 Punkte gesammelt und liegt damit auf Rang zehn der Tabelle.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.