«L'Equipe»

11. Januar 2022 10:23; Akt: 11.01.2022 10:40 Print

Coman verlängert wohl Vertrag beim FC Bayern

Der französische Nationalspieler Kingsley Coman steht beim FC Bayern offenbar kurz vor der Vertragsverlängerung. Er soll dann zum Kreis der Topverdiener an der Isar gehören.

storybild

Laut der Fußball-Fachzeitschrift «L'Equipe» steht Coman kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. (Bild: DPA/Tom Weller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Champions-League-Finaltorschütze Kingsley Coman steht beim FC Bayern vor einer Vertragsverlängerung. Wie die französische Sportzeitung «L'Equipe» berichtet, könnte die Unterschrift unter einen langfristigen Vertrag über 2026 hinaus in den kommenden Tagen erfolgen. Coman würde laut dem Bericht in den erweiterten Kreis der Topverdiener aufsteigen.

Der Siegtorschütze des Königsklassen-Finales von 2020 steht seit Sommer 2017 bei den Münchnern unter Vertrag. Comans aktueller Kontrakt ist bis zum 30. Juni 2023 datiert, die Verhandlungen ziehen sich schon länger. Bei den Gehaltsvorstellung hatten Club und Flügelspieler zeitweilig deutlich auseinander gelegen. Internationale Spitzenclubs wie der FC Chelsea, der FC Barcelona oder Manchester City sollen Interesse am 25-Jährigen haben oder gehabt haben.

«Der FC Bayern ist einer der besten und größten Fußballvereine in Deutschland und der Welt»

Im vergangenen Monat hatte der Franzose seine Zukunft offen gelassen, aber da schon Hoffnung auf eine zeitnahe Einigung geweckt. «Der FC Bayern ist ein Topclub, einer der besten und größten Fußballvereine in Deutschland und der Welt», sagte Coman. «Wir haben natürlich Gespräche geführt. Der Club wird weiterhin mit meinen Beratern sprechen - und vielleicht haben wir bald Neuigkeiten.»

Coman hatte sich in dieser Saison einem kleineren Eingriff am Herzen unterziehen müssen. «Es ist alles viel besser, seit der Eingriff stattgefunden hat. Ich kann mich nun mehr auf das Spiel konzentrieren», hatte er zuletzt erklärt.

Für die Münchner wäre eine Vertragsverlängerung ein wichtiger Bestandteil der weiteren Kaderplanung. Im vergangenen Jahr hatte der Club mit den Leistungsträgern Joshua Kimmich und Leon Goretzka langfristig verlängert.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.