Nichts für schwache Nerven

05. Juli 2018 15:19; Akt: 05.07.2018 15:19 Print

Darum ist die WM spannend wie nie

Knappe Duelle, Nervenspiele und späte Entscheidungen – die Endrunde in Russland ist alles außer langweilig.

storybild

England setzt sich gegen Kolumbien erst im Elfmeterschießen durch. Zu viel für Kolumbiens Juan Cuadrado – er kann nicht mehr hinsehen. (Bild: Felipe Trueba)

Zum Thema

In den acht Spielen der ersten K.o.-Runde trennte die Teams siebenmal nur ein Tor - davon dreimal nur wegen des Elfmeterschießens. Brasiliens 2:0-Sieg gegen Mexiko war der eindeutigste Sieg der Achtelfinales. Als einziges Team setzte sich die Séleçao mit einer Tordifferenz von mehr als einem Tor durch. Blickt man zurück, zeigt sich auch hier, dass die Teams immer ausgeglichener und die Spiele immer enger werden.

An der Endrunde 1986 in Mexiko wurde erstmals seit 1938 wieder eine Runde der letzten 16 gespielt. Damals setzten sich fünf Teams mit mehr als einem Tor Differenz durch. Seither waren es jeweils zwei oder maximal drei Teams die sich deutlich durchsetzen konnten.

Das Nervenspiel hat Hochkonjunktur

«Elfmeterschießen, das ist irgendwie wie mit Frauen und Autos – reine Glückssache», sagte einmal Juri Sawitschew, ein ehemaliger Nationalspieler der UdSSR. Da werden ihm die Dänen, die Spanier und Kolumbianer zustimmen. Sie mussten nach den Achtelfinales die Heimreise nach Niederlagen im Elfmeterschießen antreten. Kroatien, Russland und England setzten sich vom Punkt durch. 1982 an der Endrunde in Spanien kam es erstmals zum Elfmeterschießen, damals setzte sich Deutschland im Halbfinale gegen Frankreich durch. Seither wurden nie so viele Achtelfinale-Duelle erst nach der Verlängerung entschieden.

Die Zahl der Spiele, die auch nach der Verlängerung nicht entschieden sind, steigt kontinuierlich. So kam es 1986 zu keinem Elfmeterschießen in der Runde der letzten Sechzehn, 1990 bis 2010 jeweils einmal und an der letzten Endrunde in Brasilien zweimal. Neben Costa Rica setzte sich der Gastgeber gegen Chile erst vom Punkt durch.

Nach 90 Minuten ist es noch nicht vorbei

Die deutsche Trainerlegendes Sepp Herberger war sich sicher: «Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten.» Damit hat er nicht mehr ganz recht – der Ball ist noch immer rund, doch das Spiel dauert mittlerweile länger. Nachgespielt wird seit Beginn der 70er-Jahre. In den 636 WM-Spielen ab 1970 bis 2014 fielen 51 Tore nach der 90. Minute, in den 56 bisherigen Spielen der aktuellen Endrunde waren es bereits 17.

Dieses Jahr fällt also im Schnitt in jedem dritten Spiel ein Tor in der Nachspielzeit. An den Endrunden zuvor nur in jedem zwölften Spiel. Seitdem die Partien immer enger werden, steigt auch die Anzahl der entscheidenden Treffer nach der 90. Minute. Heuer waren es bereits fünf spielentscheidende Tore, zuvor kam es seit 1970 insgesamt nur zu neun späten Entscheidungen.

Ergebnisse & Statistiken

(L'essentiel/Tim Zimmermann )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • theorie am 05.07.2018 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wurde alles von der Fifa im Voraus geplant damit die Zuschauerquote steigert ohne Zweifel :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • theorie am 05.07.2018 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wurde alles von der Fifa im Voraus geplant damit die Zuschauerquote steigert ohne Zweifel :-)