3. Liga

04. Dezember 2020 16:01; Akt: 04.12.2020 17:33 Print

Der FCS will die Tabellenführung verteidigen

SAARBRÜCKEN – Der 1. FC Saarbrücken will nach dem Unentschieden im Derby gegen den FCK (1:1) auch gegen Mannheim punkten und im besten Fall an der Tabellenspitze bleiben.

storybild

Der FCS will auch gegen Waldhof Mannheim die Tabellenführung verteidigen. (Bild: DPA/Foto Huebner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 1. FC Saarbrücken will die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga verteidigen und den ersten Sieg nach drei Unentschieden schaffen. «Es könnte ein kurzweiliges Spiel werden», sagte FC-Trainer Lukas Kwasniok einen Tag vor der Partie am Samstag (14 Uhr) beim SV Waldhof Mannheim. «Sie hatten im Sommer einen großen Umbruch und haben dennoch gut in die Saison gefunden. Sie spielen einen offensiven Fußball und wollen die Dinge spielerisch lösen.»

Trotz der drei Punkteteilungen in Serie – zuletzt im Derby gegen Lautern (1:1) – bezeichnete er die Stimmung in der Mannschaft als gut. «Wir haben natürlich den einen oder anderen Zähler liegen lassen. Aber Fußball ist kein Wunschkonzert», meinte Kwasniok. «Wir waren vorne und hinten nicht konsequent genug. Daran müssen wir arbeiten.»

Waldhof Mannheim hat seine Fans bereits am Mittwoch via Facebook an den jüngsten Heimsieg der Mannheimer gegen den 1. FC Saarbrücken erinnert. Am 9. März 2019 spielten beide Mannschaften noch in der Regionalliga Südwest.

Heute haben wir einen kleinen #Throwback für euch. Unser letztes Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken fand am 9. März...

Gepostet von SV Waldhof Mannheim 07 am Mittwoch, 2. Dezember 2020

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.