Deutsche Ultras gegen Ligastart

17. April 2020 14:46; Akt: 17.04.2020 14:53 Print

«Der Fußball gehört weiterhin in Quarantäne»

Die DFL will den Bundesliga-Betrieb mit Geisterspielen Anfang Mai wieder aufnehmen. Das Vorhaben stößt bei den Fanszenen Deutschlands auf Kritik.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Fanszenen in Deutschland sind sich einig. Von der ersten bis zur fünften Liga. Eine geplante Wiederaufnahme mit Geisterspielen – wie es die Deutsche Fußball Liga (DFL) vorsieht – dürfe unter keinen Umständen umgesetzt werden.

Den Plan der DFL, den Bundesliga-Betrieb bereits Anfang Mai aufzunehmen, bezeichnen die Ultras in einem Schreiben als «blanken Hohn gegenüber dem Rest der Gesellschaft und insbesondere all denjenigen, die sich in der Corona-Krise gesellschaftsdienlich engagieren». Die DFL lasse die Interessen der Amateurligen außer Acht, für die «Geisterspiele ohnehin keine Option» sind. Es dürfe unter den Vereinen keine Krisengewinner und -verlierer geben. Zudem sei die Idee, die Fußballspieler auf das Virus weitgehend zu untersuchen, «schlicht absurd», wenn seit Wochen über einen Mangel an Kapazitäten bei Covid-19-Tests berichtet würde.

Für die deutschen Ultras ist die Corona-Pause der richtige Zeitpunkt, um die Krise als Chance zu begreifen – und um Reformen einzuleiten. «Der Fußball ist längst krank genug und gehört weiterhin in Quarantäne», heißt es im Schreiben weiter. Anstatt Druck auf Politik und Gesellschaft auszuüben, mit dem Ziel, den Betrieb schnellstmöglich wieder aufzunehmen, sollte die Liga überlegen, was strukturell falsch laufe, wenn Clubs mit dreistelligen Millionenumsätzen innerhalb weniger Wochen vor dem Bankrott stünden.

Fanszene zieht Saisonabbruch vor

Die DFL hat die am Freitag angelegte Mitgliederversammlung auf den 23. April verschoben. Bei der Sitzung des «Corona-Kabinetts» am Mittwoch sei das Thema Fußball zwar nicht explizit behandelt worden, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, hielt aber Geisterspiele am Donnerstag für denkbar. «Die Liga selber erstellt ein intensives, und wie ich auf den ersten Blick sehe und höre, sehr gutes Hygienekonzept», sagte Söder.

Das Statement der Fanszenen endet mit der Forderung, dass nicht nur der aktuelle Plan der DFL nicht umgesetzt werden dürfte, sondern dass der Verband auch einen möglichen Saisonabbruch in Erwägung ziehen muss, wenn die gesellschaftlichen Umstände es nicht anders zuließen.

(L'essentiel/boq)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alain Ensch am 18.04.2020 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Sie sollen einfach ophaalen mat den Sch..... Stay at Home heescht et fir jiddfereen also och fir déi!!!!!! Deenen geet et dach nemmen emt d' Geld TRAUREG

  • Christophe am 19.04.2020 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    richteg! Ultras, the real fans!

  • Billy am 17.04.2020 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Dann müssten die Spieler auch Mundschutz tragen, weil sie aus Gewohnheit auf den Rasen rotzen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christophe am 19.04.2020 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    richteg! Ultras, the real fans!

  • Alain Ensch am 18.04.2020 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Sie sollen einfach ophaalen mat den Sch..... Stay at Home heescht et fir jiddfereen also och fir déi!!!!!! Deenen geet et dach nemmen emt d' Geld TRAUREG

  • Billy am 17.04.2020 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Dann müssten die Spieler auch Mundschutz tragen, weil sie aus Gewohnheit auf den Rasen rotzen.