Saar-Pfalz-Derby

29. November 2020 16:30; Akt: 29.11.2020 17:58 Print

Deville rettet Saarbrücken im Derby einen Punkt

SAARBRÜCKEN – Mit seinem späten Treffer rettet Maurice Deville den Saarbrückern einen Punkt im Saar-Pfalz-Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Saar-Pfalz-Derby der 3. Fußball-Liga haben sich der 1. FC Saarbrücken und der 1. FC Kaiserslautern beim 1:1 (0:0) die Punkte geteilt. Das Führungstor für die Roten Teufel erzielte am Sonntag Kenny Prince Redondo in der 59. Minute. Maurice Deville (88.) traf für den Aufsteiger zum späten Ausgleich. Beide Clubs blieben damit zum sechsten Mal hintereinander ungeschlagen. Es war das erste Mal seit 1993, dass sich beide Teams wieder in einem Punktspiel gegenüberstanden.

«Das Ergebnis ist okay. Unser Matchplan ist eigentlich aufgegangen. Wir haben die Druckphase des FCS überstanden, da hatten wir auch Glück», sagte FCK-Trainer Jeff Saibene nach dem Spiel, «danach haben wir wenig zugelassen». Tatsächlich startete der Tabellenführer aus Saarbrücken besser ins Spiel und hätte in der Anfangsphase in Führung gehen müssen. Tobias Jänicke (8.), Kianz Froese und Sebastian Jacob (12.) vergaben beste Chancen für den Gastgeber. Danach konnte Kaiserslautern die Partie ausgeglichener gestalten - ohne sich große Möglichkeiten zu erspielen. Marlon Ritters Abschluss konnte FCS-Keeper Daniel Batz nach 18 Minuten zur Ecke lenken. Insgesamt waren die Lauterer mit dem 0:0 zur Pause gut bedient.

TOOOOOOOR FÜR DEN FCS! ⚫️ Deville gleicht aus (89.)! Neuer Spielstand: FCS 1:1 FCK ______________ Das FCS-Fanradio...

Gepostet von 1. FC Saarbrücken am Sonntag, 29. November 2020

«Ich bin ein bisschen zwiegespalten. Wir haben es versäumt, ein frühes Tor zu machen», meint FCS-Trainer Lukas Kwasniok, «danach hat uns ein bisschen die Überzeugung gefehlt. Der FCK hat es sehr gut verteidigt.» Nach 59 Minuten gingen die Gäste in Führung: Saarbrückens Manuel Zeitz verlängerte einen Einwurf von Hikmet Ciftci unglücklich zu Redondo, der mit seinem Kopfball Batz keine Chance ließ. Zehn Minuten später sah FCK-Torhüter Avdo Spahic nach Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Ersatzkeeper Matheo Raab kam zu seinem Drittliga-Debüt, Marlon Ritter verließ für ihn den Platz. Saarbrücken drückte auf den Ausgleich, den Deville zwei Minuten vor Schluss besorgte.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.