Falsche Spieler

06. Juni 2018 07:00; Akt: 05.06.2018 22:20 Print

Die Panini-​​Macher haben sich um 95 Bilder vertan

Im Panini-Album sind 576 Spieler abgebildet, die in Russland bei der WM kicken sollten. Dem ist aber nicht so.

Die Übersicht über die 32 WM-Teams. (Video: 20 Minuten)

Zum Thema

Klar, die Panini-Macher müssen sich früh entscheiden, welche 18 Spieler der 32 Teams sie im Album abbilden. Dass nicht alle 576 eingeklebten Spieler auch wirklich zur WM fahren, versteht sich von selbst.

Einige haben sich in der Zwischenzeit verletzt oder wurden nicht rechtzeitig fit, wie der Franzose Kingsley Coman. Andere haben die Nationaltrainer einfach aussortiert, wie zuletzt Jogi Löw, der etwas überraschend das Jungtalent Leroy Sané zu Hause ließ.

Manchmal lagen die Panini-Macher aber auch einfach falsch. So sind letztlich 95 Spieler im Panini-Album integriert, die nicht nach Russland fahren. Die größte Abweichung weist Südkorea mit acht falschen Spielern auf. Es gibt aber auch fünf Teams, in denen kein einziger Fehler zu finden ist.

(L'essentiel/hua)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.