Autsch!

20. November 2018 10:14; Akt: 20.11.2018 10:15 Print

Ein rüdes Foul dahin, wo es am meisten wehtut

In Schottland verliert ein Profikicker nach einem Foul an ihm die Nerven. Wie ein Pferd tritt er nach hinten aus – dafür sieht er Rot.

Moores fiese Aktion. (Video: Twitter/Wilson)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Stürmer des schottischen Zweitligisten Ayr United ist Craig Moore durchaus für seine Treffsicherheit bekannt. Im Spitzenspiel gegen Greenock Morton gab er eine Kostprobe seines Könnens – allerdings auf eine andere Art.

Das Spiel plätscherte vor sich hin, als Moore plötzlich im Mittelfeld von Morton-Verteidiger Gregor Buchanan von hinten äußerst unsanft von den Beinen geholt wurde. Als Buchanan dann auch noch den unter Moore liegenden Ball wüst wegtrat, machte dieser seinem Ärger umgehend mit einem Tritt nach hinten Luft. Und zielsicher, wie er nun mal ist, erwischte er seinen Gegner an dessen wohl empfindlichster Stelle zwischen den Beinen.

Rüffel des Club-Bosses

Der Schiedsrichter war nicht beeindruckt von dem «Pferde-Tritt», er zückte sofort die Rote Karte für Moore, Buchanan wurde verwarnt. Moores Club-Boss Ian McCall fand die Aktion mehr als unnötig. «Moore ist ein Dummkopf, der seine Kameraden im Stich lässt», strafte er seinen Stürmer verbal ab.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Packito am 20.11.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Den do huet alles richteg gemeet an ech hätt dem Abiter seng roud Kaart ze frupsen gin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Packito am 20.11.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Den do huet alles richteg gemeet an ech hätt dem Abiter seng roud Kaart ze frupsen gin.