Europa League

08. November 2018 21:22; Akt: 09.11.2018 08:39 Print

Piräus überrennt Düdelingen in erster Halbzeit

LUXEMBURG/ATHEN – Am heutigen Donnerstagabend traf F91 Düdelingen auf Olympiakos Piräus. Bereits nach wenigen Minuten gingen die Griechen klar in Führung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der luxemburgische Meister, F91 Düdelingen, traf am Donnerstagabend in der Europa League in Athen auf Olympiakos Piräus. Nach einem torreichen Match mussten sich die Düdelinger nach 94 Minuten mit 1:5 gegen die Griechen geschlagen geben.

Piräus schockte die Mannschaft von Trainer Dino Toppmöller früh und ging schon in der 6. Minute durch Visilios Torosidis in Führung. Die Griechen hielten das Tempo hoch und legte nach einer Viertelstunde durch Konstantinos Fortounis nach. Das 3:0 erzielte Lazaros Christodoupoulos in der 26. Minute und Fortounis schnürte durch seinen zweiten Treffer in der 36. Minute einen Doppelpack.

Kurzer Hoffnungsschimmer

Dann endlich, in der zweiten Halbzeit, gelang den Düdelingern das lang ersehnte erste Tor in der Europa League. Daniel Sinani versenkte den Ball in der 69. Minute. Die Freude darüber war allerdings nur von kurzer Dauer. Denn nur wenige Augenblicke später setzte Ahmed Hassan Koka vom Olympiakos Piräus zum Konter an und antwortete mit einem erneuten Gegentreffer.

Nach 94 Minuten trennten sich die beiden Mannschaften mit 5:1. Somit konnte die luxemburgische Mannschaft auch am Donnerstagabend keine Punkte mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft von Dino Toppmöller ging bereits im Hinspiel im Oktober leer aus. Die Düdelinger mussten sich damals mit 0:2 geschlagen geben.

Europa League, Gruppe F, 4. Spieltag:

Olympiakos Piräus – F91 Düdelingen 5:1
Betis Sevilla – AC Mailand 1:1

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ap1 am 08.11.2018 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was eine Leistung Ideenlos,Planlos. Und das schlimmste war der Trainer,er hat diese zwei respektlosen Spieler die den Doppeladler gepostet haben auch noch eingewechselt. Ich kann nur hoffen das dieser Post weitere Konsequenzen hat. Und der Trainer hat in Europa nichts verloren. Hoffentlich denken die Verantwortlichen bei F 91 mal drüber nach

Die neusten Leser-Kommentare

  • ap1 am 08.11.2018 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was eine Leistung Ideenlos,Planlos. Und das schlimmste war der Trainer,er hat diese zwei respektlosen Spieler die den Doppeladler gepostet haben auch noch eingewechselt. Ich kann nur hoffen das dieser Post weitere Konsequenzen hat. Und der Trainer hat in Europa nichts verloren. Hoffentlich denken die Verantwortlichen bei F 91 mal drüber nach