BGL Ligue

13. August 2018 08:02; Akt: 14.08.2018 08:07 Print

F91 empfängt Differdingen mit viel Rückenwind

LUXEMBURG – Dem amtierenden Meister steht nach der sensationellen Europapokalnacht das nächste schwere Spiel bevor. In der Liga kommt der FCD.

storybild

Der Differdinger Mathias Jänisch (r.) und Malget Kevin kämpfen um den Ball. (Bild: Editpress/Jeff Lahr)

Zum Thema

Beim FC Differdingen hat sich in der Sommerpause einiges getan. Mit Arno Bonvini schwingt nicht nur ein neuer Trainer das Zepter beim letztjährigen Tabellenfünften. Die Verantwortlichen gaben der Mannschaft auch ein neues Gesicht. Mit Maxime Deruffe wurde ein Mittelstürmer vom französischen Drittligisten RC Epernay verpflichtet, Ilhan Skenderovic kam von Union Titus Petingen und Jordan Swistek von Swift Hesperingen.

Außerdem eisten die Differdinger mit Edvin Muratovic und Mittelfeldspieler Ricardo Couto Pinto zwei Spieler von F91 Düdelingen los. Für beide steht bereits am Montag das erste Wiedersehen mit ihren alten Mannschaftskameraden auf dem Programm. Das Topspiel des zweiten Spieltags wird um 19.30 Uhr im Düdelinger Stade Jos Nosbaum angepfiffen. Die anderen Partien gingen bereits am Wochenende über die Bühne.

Der amtierende Meister hat nach der starken Leistung bei Legia Warschau und dem sensationellen 2:1-Erfolg allen Grund mit breiter Brust in das Spiel zu gehen.

BGL Ligue, 2. Spieltag:

Samstag:

Union Titus Petingen – US Hostert 2:1

Sonntag:

Jeunesse Esch – US Rümelingen 3:1

RFCU Luxemburg – Victoria Rosport 2:2

Una Strassen – Hamm Benfica 0:3

US Mondorf – Fola Esch 2:0

Montag:

F91 Düdelingen – FC Differdingen 19.30 Uhr

Progrès Niederkorn – Etzella Ettelbrück (verlegt)

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.