Die Ruhe selbst

13. September 2019 14:18; Akt: 13.09.2019 14:23 Print

Flitzer grätscht heran – so cool bleibt nur Zlatan

Zlatan Ibrahimovic hat die Ruhe weg. Das stellt der Schwede einmal mehr unter Beweis, als ein Fan auf ihn zustürmt.

Auch ein Flitzer kann den Fußballer nicht aus der Fassung bringen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der junge Flitzer verliert auf dem glitschigen Rasen den Halt. Mit Karacho und beiden Beinen voran grätscht er Zentimeter neben einer lebenden Fußball-Legende vorbei. Die würdigt ihn keines Blickes.

Auch als Security-Mitarbeiter den Fan und einen zweiten Mann davon abhalten, mit Zlatan Ibrahimovic auf Tuchfühlung zu gehen, schlendert der unbehelligt weiter. Kurz huscht ein Grinsen über die Lippen des 37-Jährigen. Diese Szene belustigt tausende Fans auf Twitter, der Clip geht viral.

Ibrahimovics Kult-Status wächst dadurch weiter an. Die Bilder entstanden im Anschluss an die Partie von LA Galaxy in Colorado gegen die Rapids. Über den Ausgang des Spiels durfte der Schwede nicht zufrieden sein. Ohne einen Torerfolg des Superstars verlor Galaxy 1:2, liegt in der Western Conference der MLS nur auf Rang 8, aber nur sieben Teams schaffen es ins Playoff.

(L'essentiel/uten)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.