Bundesliga

04. Dezember 2020 21:57; Akt: 04.12.2020 21:58 Print

Fortuna Düsseldorf spielt 3:2 gegen Darmstadt 98

Fortuna Düsseldorf siegt am Freitagabend im eigenen Stadion gegen Darmstadt 98. Das entscheidende Tor ist in der 89. Minute gefallen.

storybild

Das entscheidende Tor fiel in der 89. Minute. (Bild: DPA/Marius Becker)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fortuna Düsseldorf bleibt nach einer starken Schlussphase am Freitagabend im eigenen Stadion ungeschlagen und hat Kontakt zum oberen Tabellendrittel der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen. Fünf Tage nach der 0:5-Pleite beim VfL Bochum drehte das Team von Trainer Uwe Rösler gegen Darmstadt 98 einen 1:2-Rückstand zum 3:2 (0:0)-Endstand und kam im fünften Heimspiel zum vierten Sieg. Der eingewechselte Dawid Kownacki erzielte den entscheidenden Treffer in der 89. Minute. Zuvor waren Rouwen Hennings (56.) per Freistoß und Kenen Karaman (77.) für Düsseldorf erfolgreich, für Darmstadt trafen Serdar Dursun (51.) und Tobias Kempe (67./Foulelfmeter).

Darmstadt übernahm zunächst die Initiative und erarbeitete sich schon in der ersten Viertelstunde mehrere Torchancen. Schüsse von Kempe (9.) und Fabian Schnellhardt (10.) konnte Fortuna-Keeper Florian Kastenmeier aber parieren, ehe Darmstadts Seung-Ho Paik den Pfosten traf (11.). Die Düsseldorfer offenbarten Abstimmungsprobleme und leisteten sich viele Fehlpässe. Erst im zweiten Abschnitt agierten die Hausherren druckvoller und wurden belohnt. Die Gäste gingen nach der Pause zwar zweimal in Führung, doch die Fortuna steckte nicht auf - und belohnte sich spät.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.