Bundesliga

03. Dezember 2020 14:45; Akt: 03.12.2020 15:47 Print

Freiburgs Sallai für Spiel gegen Gladbach wieder fit

Roland Sallai war wegen Wadenproblemen ausgefallen. Am Wochenende könnte er aber wieder für den SC Freiburg auf dem Platz stehen.

storybild

Im Mannschaftstraining hat der Offensivspieler bereits wieder mitgespielt. (Bild: DPA/tom Weller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach kann der SC Freiburg wieder mit Roland Sallai planen. Der Offensivspieler war vor dem 1:1 beim FC Augsburg mit Wadenproblemen kurzfristig ausgefallen, ist inzwischen aber zurück im Mannschaftstraining. «Er stellt wieder eine Option dar», sagte SC-Trainer Christian Streich vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky), «aber ob er schon die Reife hat, von Anfang an zu spielen, wissen wir noch nicht.»

Changhoon Kwon ist nach seiner Covid-19-Erkrankung noch im Aufbautraining. Lukas Kübler fällt aufgrund seines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich weiterhin aus. Mit Yannik Keitel (Innenbandverletzung im Knie) und Luca Itter (Muskelfaserriss) sind zwei neue Verletzte beim Sport-Club hinzugekommen, die jedoch beide in dieser Saison noch nicht eingesetzt wurden.

Die Gladbacher haben in der Bundesliga erst einmal in Freiburg gewonnen, im März 2002. «Das ist kein Nachteil, wenn du ein gutes Gefühl hast», sagte Streich, der die Borussia als «sehr intakte, reife und hungrige Mannschaft» bezeichnete.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.