Bundesliga

26. August 2018 12:53; Akt: 30.08.2018 13:13 Print

Gladbach startet mit Derbysieg in die Saison

Mönchengladbach schlägt im ersten Saisonspiel Leverkusen 2:0. Und Adi Hütters Frankfurt kann sich rehabilitieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Borussia Mönchengladbach startet nach Plan in die Bundesliga. Im ersten Saisonspiel gewinnt die Borussia im Derby gegen Bayer Leverkusen 2:0. Ein Doppelschlag rund eine Stunde vor Schluss genügte dem Team von Dieter Hecking zum perfekten Start in die neue Saison. Jonas Hofmann (55.) per Foulelfmeter und Fabian Johnson (58.) steuerten die Tore zum Sieg bei. Damit machten sie auch einen verschossenen Elfmeter von Thorgan Hazard (38.) vergessen.

Nach dem Pokal-Aus der erste Saisonsieg

Nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Ulm holte Eintracht Frankfurt einen Sieg zum Auftakt der Meisterschaft. Am ersten Bundesliga-Spieltag siegte Frankfurt in Freiburg 2:0.

Für ihre drei Punkte zum Auftakt brauchten die Frankfurter etwas Glück. Die Freiburger Nils Petersen und Florian Niederlechner vergaben eine ganze Reihe guter Chancen, nachdem Nicolai Müller die Eintracht mit einer Direktabnahme schon nach zehn Minuten in Führung gebracht hatte. Kurz nach der Pause wurde ein Tor Niederlechners wegen einer angeblichen Abseits position fälschlicherweise nicht gegeben. Das 2:0 durch den Franzosen Sébastien Haller fiel nach 82 Minuten.

Viel Hektik in Wolfsburg

Ein Erfolgserlebnis konnte auch der VfL Wolfsburg verbuchen. Die Wölfe gewannen mit 2:1 zu Hause gegen Schalke. Bis rund eine halbe Stunde vor Schluss hatte das Spiel einen klassischen Auftaktspiel-Charakter. Ab dann erhitzten sich die Gemüter aber gleich mehrmals heftig. Zuerst sorgte ein wüstes Foul von Matija Nastasic an Wolfsburg-Debütant Wout Weghorst für Aufregung. Nach Konsultation des Video-Schiedsrichters in Köln, entschied Schiedsrichter Patrick Ittrich auf Rot für den serbischen Verteidiger.

Nur fünf Minuten später war dann das vormalige Opfer Weghorst bereits auf dem Weg in Richtung Kabine, als der Video-Referee seine Rote Karte in Gelb umwandelte. Embolo, der nach seiner Einwechslung viel Schwung in das Angriffsspiel gebracht und den Elfmeter zum 1:1 herausgeholt hatte. Wolfsburgs Siegestor erzielte der eingewechselte Stürmer Daniel Ginczek wenige Sekunden vor dem Abpfiff in der 95. Minute.

Bundesliga, 1. Spieltag:

Freitag:
Bayern München – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:0)

Samstag:
Hertha BSC – 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
Werder Bremen – Hannover 96 1:1 (0:0)
SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 0:2 (0:1)
VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 2:1 (1:0)
Fortuna Düsseldorf – FC Augsburg 1:2 (1:0)
Bor. Mönchengladbach – Bayer Leverkusen 2:0 (0:0) (18.30 Uhr)

Sonntag:
FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart (15.30 Uhr)
Borussia Dortmund – RB Leipzig (18 Uhr)

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.