Pfeifkonzert bei DFB-Finale

26. Februar 2018 08:14; Akt: 26.02.2018 08:18 Print

Helene Fischer bleibt den Fußballfans erspart

Nachdem die Schlagersängerin beim letzten Cupfinal gnadenlos ausgepfiffen wurde, zieht der DFB jetzt die Konsequenzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Am 19. Mai wird in Deutschland um den Pokal des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) gespielt. Reinhard Grindel versprach, bei Pokal-Endspielen auf ein großes Showprogramm zu verzichten. «Wir werden ausschließlich den Fußball in den Mittelpunkt des Pokalfinales stellen», sagte der DFB-Präsident in der Bild am Sonntag.

Ausgelöst hat dieses Umdenken unter anderem die Reaktion der Fans von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt. Diese hatten Ende Mai 2017 während der Halbzeitpause des Finalspiels im Berliner Olympiastadion ihren Unmut über die Playbackshow von Helene Fischer kundgetan und den ganzen Auftritt mit Pfiffen übertönt.

Der Halbzeit-Auftritt von Helene Fischer beim DFB Pokalfinale 2017 geht in den Pfiffen der Fußballfans unter.Video: Youtube

«Wir haben aufgenommen, was an Kritik an den Abläufen des letzten Finales geäußert worden ist, sagt Grindel. «Und wir gehen davon aus, dass die Fans das würdigen.»

(L'essentiel/chi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • den Frankfurter am 26.02.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    keen Wonner daat geschnulze vun deem Weib kanns du jo verdroen :-(

  • Jang am 26.02.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das gesparte Geld des Showprogramms kann ja an wohltätige Geselschaften fliessen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • den Frankfurter am 26.02.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    keen Wonner daat geschnulze vun deem Weib kanns du jo verdroen :-(

  • Jang am 26.02.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das gesparte Geld des Showprogramms kann ja an wohltätige Geselschaften fliessen.