Serie A

22. September 2021 21:05; Akt: 22.09.2021 21:26 Print

Juve beendet Sieglos-​​Fluch nach Zitterpartie

Mit viel Mühe hat Italiens Rekordmeister Juventus Turin den ersten Sieg der Saison erkämpft. Bei Spezia Calcio musste die «Alte Dame» allerdings lange um die Punkte zittern.

storybild

Massimiliano Allegri, Trainer von Juventus Turin, darf sich über den ersten Saisonsieg seiner Mannschaft freuen. (Bild: DPA/Tano Pecoraro)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat den historisch schlechten Saisonstart gestoppt und mit viel Mühe bei Spezia Calcio mit 3:2 (1:1) den ersten Saisonsieg in der Serie A erkämpft. Nach der Gäste-Führung durch Moise Kean nach 28 Minuten schlug der Außenseiter am Mittwoch zurück und drehte das Ergebnis durch Tore von Emmanuel Gyasi (33.) und Janis Antiste (49.) zur überraschenden 2:1-Führung. Innerhalb von sechs Minuten sicherten Federico Chiesa (66.) und Matthijs de Ligt (72.) mit ihren Treffern dem Favoriten doch noch den Zittersieg.

Zuvor hatte Juve mit Trainer Massimiliano Allegri in den ersten vier Ligapartien nur zwei Punkte geholt, das war den Bianconeri letztmals vor 60 Jahren und in ihrer Vereinshistorie überhaupt erst dreimal (1942/43, 1955/56, 1961/62) passiert. Seit nunmehr 19 Spielen warten die Turiner auf eine Partie ohne Gegentor - das sei in diesem Zeitraum keinem anderen Verein in Europas Top-Ligen passiert.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.