BuLi-Titelkampf wieder offen

21. Februar 2021 19:46; Akt: 21.02.2021 19:48 Print

Leipzig bleibt an den Bayern dran

RB Leipzig gewinnt Auswärts gegen Hertha Berlin problemlos mit 0:3. Leverkusen kann auch gegen Augsburg nicht drei Punkte mitnehmen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Augsburg stand kurz davor, das erste Mal in der Klubgeschichte gegen Leverkusen zu gewinnen. Nach einem groben Patzer von Leverkusen-Keeper Lomb musste Niederlechner nur noch einschieben und brachte das Heimteam schon in der 5. Minute in Führung. Über weite Strecken des Spiels zeigte die Werkself keine Reaktion auf die 4:3-Niederlage unter der Woche gegen YB. Erst in der allerletzten Sekunde (94.) schossen die Leverkusener den 1:1-Ausgleich. Der kurz zuvor eingewechselte Demarai Gray legte mustergültig für Tapsoba auf, der aus kurzer Entfernung sein erstes Saisontor erzielte. Bei den Fuggerstädtern spielte Ruben Vargas von Anfang an, konnte jedoch keine nennenswerte Akzente setzen.

Leipzig weiterhin im Titelkampf voll dabei

Im zweiten Nachmittags-Spiel gewann RB Leipzig auswärts gegen Hertha Berlin. Sehenswert dabei war Sabitzers Tor zum 0:1 (28.). Der Österreicher traf aus rund 30 Metern mit einem herrlichen Weitschuss zur Führung für RB. In der zweiten Halbzeit ließen die Leipziger nichts mehr anbrennen und kamen durch die Tore von Mukiele und Orban zu einem nie gefährdeten 0:3-Auswärtssieg. Somit schließen die Leipziger bis auf zwei Punkte zu den Bayern auf. Der Meisterkampf in der Bundesliga ist somit eröffnet.

Trainer Pal Dardai sieht auch nach dem achten sieglosen Spiel von Hertha BSC keinen Grund für übertriebene Sorge im Abstiegskampf der Bundesliga. «Das Ergebnis ist traurig. Wir sind immer wieder marschiert und haben es versucht», sagte der Chefcoach des Berliner Bundesligisten nach dem 0:3 im Olympiastadion. «Wir müssen einfach ruhig bleiben, keine Panik», forderte der Ungar.

(L'essentiel/dpa/fos)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.