Medienbericht

13. Januar 2021 18:24; Akt: 13.01.2021 18:38 Print

ManUnited will für Haaland 150 Millionen hinlegen

Laut einem Medienbericht ist Manchester United bereit, für den jungen norwegischen Nationalspieler Erling Haaland tief in die Tasche zu greifen.

storybild

Mit 17 Treffern in 14 Pflichtspielen zieht der junge Norweger das Interesse vieler großer Clubs auf sich. (Bild: DPA/Jan Woitas)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erling Haalands Wirbelsturm fegt weiterhin durch die Bundesliga: In 14 Pflichtspieleinsätzen schoss der 20-jährige Dortmunder 17 Tore. Dementsprechend hoch ist die Nachfrage nach dem norwegischen Nationalspieler bei weiteren Top-Clubs in Europa.

Allerdings hat der BVB-Stürmer noch einen Vertrag bis Sommer 2024. Gerüchte machen jedoch die Runde, dass der Stürmer den BVB im Sommer 2022 für eine feste Ablösesumme von 75 Millionen Euro verlassen dürfe.

Laut der spanischen Fußballzeitschrift Don Balon sei nun Manchester United bereit, 150 Millionen Euro für den Angreifer auf den Tisch zu legen. Ob der Deal zustande kommt, steht noch in den Sternen. Klar ist nur, dass Dortmund großen Profit aus dem jungen Superstar schlagen wird.

(L'essentiel/alp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pierre am 14.01.2021 00:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dortmund wird sich dann noch tiefer in der Tabelle aufhalten...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pierre am 14.01.2021 00:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dortmund wird sich dann noch tiefer in der Tabelle aufhalten...