Champions League

19. Oktober 2016 22:25; Akt: 19.10.2016 22:46 Print

Messi schießt Manchester City im Alleingang ab

Dank eines Hattrick von Lionel Messi weist der FC Barcelona das Team von Pep Guardiola in die Schranken. Der FC Bayern München schießt sich gegen Eindhoven aus der Krise.

storybild

Mit seinem Hattrick war Lionel Messi der Mann des Spiels. (Bild: DPA/Alberto Estevez)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lionel Messi hat Manchester City mit seinem Trainer Pep Guardiola die Rückkehr nach Barcelona gründlich verdorben. 17 Monate nach seiner 0:3-Niederlage mit dem FC Bayern im Champions-League-Halbfinale 2015 war der Meistercoach auch mit seinem neuen Team von Manchester City in seiner alten Heimat erneut chancenlos.

Superstar Messi besorgte am Mittwoch mit drei Toren (17./61./69.) fast im Alleingang die 0:4-(0:1)Niederlage des Spitzenreiters der Premier League, der nun sogar um das Erreichen des Achtelfinales bangen muss. Das 4:0 erzielte der Brasilianer Neymar (89.), der kurz zuvor einen Elfmeter vergeben hatte. Durch den 2:0-Sieg bei Celtic Glasgow rückte Borussia Mönchengladbach in Gruppe C bis auf einen Punkt an das Team aus Manchester heran.

Bayern auf Achtelfinal-Kurs

Glänzend läuft es derzeit auch für Mesut Özil und seinen FC Arsenal. Die Gunners blieben im elften Spiel in Folge ungeschlagen und übernahmen durch ein 6:0 (2:0) über das russische Team von Ludogorets Razgrad die Tabellenführung in der Gruppe A. Nach dem frühen 1:0 durch Alexis Sanchez (12.) leistete Özil zunächst die Vorarbeit zum vorentscheidenden 2:0 durch Theo Walcott (42.) und schoss in der zweiten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick (56./83./87.).

Der FC Bayern München nimmt in der Champions League Kurs auf das Achtelfinale. Der deutsche Fußball-Meister schlug die PSV Eindhoven am Mittwoch zuhause mit 4:1 (2:1). Zuvor waren die Bayern in drei Pflichtspielen sieglos. Thomas Müller (13. Minute), Joshua Kimmich (21.), Robert Lewandowski (59.) und Arjen Robben (84.) bauten mit ihren Toren vor 70 000 Zuschauern den Königsklassen-Rekord auf 14. Heimsiege nacheinander aus. Der niederländische Meister erzielte kurz vor der Pause das Anschlusstor durch Luciano Narsingh (41.). In zwei Wochen kommt es zum Rückspiel in Eindhoven.

Champions League, 3. Spieltag

Mittwoch FC Arsenal - Ludogorets Razgrad 6:0 (2:0) Paris St. Germain - FC Basel 3:0 (1:0) SSC Neapel - Besiktas Istanbul 2:3 (1:2) Dynamo Kiew - Benfica Lissabon 0:2 (0:1) Celtic Glasgow - Bor. Mönchengladbach 0:2 (0:0) FC Barcelona - Manchester City 4:0 (1:0) FK Rostow - Atlético Madrid 20.45 Bayern München - PSV Eindhoven 4:1 (2:1)

Dienstag ZSKA Moskau - AS Monaco 1:1 (1:0) Bayer Leverkusen - Tottenham Hotspur 0:0 Sporting Lissabon - Borussia Dortmund 1:2 (0:2) Real Madrid - Legia Warschau 5:1 (3:1) Leicester City - FC Kopenhagen 1:0 (1:0) FC Brügge - FC Porto 1:2 (1:0) Dinamo Zagreb - FC Sevilla 0:1 (0:1) Olympique Lyon - Juventus Turin 0:1 (0:0)

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.