Fussball in Spanien

26. Februar 2017 18:57; Akt: 27.02.2017 08:04 Print

Morata rettet Real kurz vor Schluss

Real Madrid hat mit einer furiosen Aufholjagd die Tabellenführung in der Meisterschaft gerettet. Die Königlichen siegten trotz 0:2-Rückstands noch mit 3:2 bei Villarreal.

storybild

Cristiano Ronaldo zeigt Einsatz. (Bild: DPA/Jose Miguel Fernandez)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem 2:1-Sieg hatte Barcelona in La Liga die Tabellenspitze erklommen – aber nur für 5 Stunden. Denn Real kontert umgehend. Erst aber gerieten die Madrilenen in Rückstand. Bis zur 64. Minute führte Villarreal 2:0. Dann realisierten Gareth Bale (64.) und Cristiano Ronaldo (74./Handelfmeter) den Ausgleich.

In der 84. Minute hatte dann Alvaro Morata seinen großen Auftritt: Isco erkämpfte den Ball gegen Castillejo, Toni Kroos schickte Ronaldo, der kurz verzögerte und Marcelo in die Tiefe schickte. Der Brasilianer flankte wiederum perfekt auf Morata und der Joker tut das, was er tun soll – er trifft! In der Tabelle haben die Königlichen Platz 1 zurückerobert und liegen einen Punkt vor Barça. Außerdem hat Real ein Spiel weniger auf dem Konto als der katalanische Erzrivale.

LaLiga, Ergebnisse: Las Palmas - Real Sociedad 0:1 Alaves - Valencia 2:1 Real Betis - Sevilla 1:2 Leganes - Deportivo La Coruna 4:0 Eibar - Malaga 3:0 Espanyol - Osasuna 3:0 Atlético Madrid - Barcelona 1:2 Villarreal - Real Madrid 2:3

Tabelle:

1. Real Madrid 23 55 Pkt. 2. FC Barcelona 24 54 3. FC Sevilla 24 52 4. Atlético Madrid 2445 5. Real S. San Sebastián 24 44 6. FC Villarreal 24 39 7. SD Eibar 24 38 8. Athletic Bilbao 24 38 9. Espanyol Barcelona 24 35 10. Celta Vigo 2334 11. CD Alaves 24 33 12. UD Las Palmas 24 28 13. FC Valencia 24 26 14. FC Málaga 2426 15. Betis Sevilla 23 24 16. CD Leganes 24 21 17. Deportivo La Coruña 23 19 18. Sporting Gijon 2417 19. FC Granada 24 16 20. CA Osasuna 24 10

(L'essentiel/ete)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.