In Portugal

08. April 2019 09:50; Akt: 08.04.2019 09:51 Print

Mutter stirbt auf Weg zu Spiel – Trainer bricht ab

Die Mutter eines U19-Spielers von Sporting Braga wollte ihrem Sohn zusehen, stirbt aber bei einem Autounfall am Weg dorthin. Der Trainer brach die Partie ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tragödie bei einem U19-Spiel der Teams Sporting Braga gegen Benfica Lissabon in Portugal.

Sandra Pinto, die Mutter des Braga-Spielers David Veiga, wollte ihrem Sohn beim Duell mit dem Hautpstadt-Klub zusehen – doch auf dem Weg dorthin kam es zu einem Autounfall, der Pinto das Leben kostete. Auch Veigas Vater befand sich im Wagen, er ringt schwer verletzt um sein Leben.

Als Bragas Trainer Artur Jorge von der Tragödie erfuhr, brach er in Tränen aus. Sein Schützling Veiga erhielt auf dem Rasen die Kunde vom herzzerreißenden Schicksal seiner Familie. Jorge bat daraufhin den Schiedsrichter die Partie abzubrechen, was dieser auch 90 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit tat.

(L'essentiel/Heute Sport)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.