Neymar Jr’s Five

22. Juli 2018 14:51; Akt: 22.07.2018 15:14 Print

Neymar besucht sein Turnier zum Finale

LUXEMBURG/PRAIA GRANDE – Am Finaltag des Neymar Jr’s Five kam der Star höchstselbst vorbei, um sich den Ausgang des Turniers anzusehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Neymar war am Samstag selbstverständlich der Ehrengast bei dem von ihm ausgerichteten Turnier. Inmitten von Sicherheitsleuten wohnte er dem Turniersieg Brasiliens in der Gruppe der Frauen und dem Mexikos bei den Männern bei.

Anschließend zauberte Neymar selbst ein wenig auf dem Platz. Das war zwar nicht besonders effizient, schön anzusehen war es allemal. Auch seine Gegner versuchten sich an ein paar Tricks gegen den PSG-Spieler, allerdings zeigte er ihnen jedesmal, wer der Herr im Haus ist.

Die Luxemburger Truppe der «Crazy French» war am letzten Tag ebenfalls noch mit dabei, allerdings nur als Zuschauer. Die Mannschaft war bereits am Freitag aus dem Turnier ausgeschieden. «Wir haben diesen letzten Tag genossen, es ist eine einmalige Gelegenheit, Neymar zu treffen», freute sich Belale kurz nach dem Gruppenfoto mit dem Champion. Samir und Ahmed waren ihrerseits «froh, Brasilien, das Land des Fußballs, besuchen zu dürfen». Von dem Angebot eines Friseursalons, sich Neymars exzentrische Frisuren auf den Kopf zaubern zu lassen, machten sie jedoch keinen Gebrauch.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.