Fifa

24. Juli 2018 17:13; Akt: 24.07.2018 17:14 Print

Neymar nicht als Weltfußballer nominiert

In der zehnköpfigen Endauswahl der Fifa fehlt der Brasilianer, Weltmeister und Teamkollege Kylian Mbappé ist hingegen dabei.

storybild

Zum Thema

Brasiliens Star Neymar figuriert nicht auf der zehn Namen umfassenden Kandidatenliste für die Fifa-Auszeichnung als Weltfußballer des Jahres. Angeführt wird die Liste standesgemäß von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, die den Award in den letzten zehn Jahren je fünfmal erhalten haben.

Herausgefordert werden die beiden von Kroatiens Luka Modric, Frankreichs WM-Helden Kylian Mbappé, Antoine Griezmann und Raphaël Varane sowie den Belgiern Kevin De Bruyne und Eden Hazard. Komplettiert wird die zehn Namen umfassende Liste von Englands Torjäger Harry Kane und Ägyptens Nationalheld Mohamed Salah.

Vor allem Real Madrids Spielmacher Luka Modric ist zuzutrauen, Ronaldo als Weltfußballer des Jahres abzulösen. Der 32-Jährige gewann mit Real die Champions League und führte sein vier Millionen Einwohner zählendes Land in das WM-Finale.

Dass Neymar nicht zur Wahl steht, kann als Quittung für sein unsportliches Auftreten an der WM verstanden werden. Die Nominierten wurden von einer weltweiten Expertenjury ausgewählt. Auf der FIFA-Webseite können neben Fußballfachleuten bis zum 10. August auch Fans über ihren Favoriten des Jahres abstimmen. Danach werden die drei Finalisten veröffentlicht, aus deren Kreis am 24. September bei der FIFA-Gala in London der Sieger gekürt wird.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 24.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Preis für den Rollmops , das ist genau gut so !

  • Sylvie am 25.07.2018 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Richtech esou !!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 25.07.2018 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Richtech esou !!

  • remo raffaelli am 24.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Preis für den Rollmops , das ist genau gut so !