Coupe de Luxembourg

07. Dezember 2018 15:34; Akt: 07.12.2018 15:39 Print

Pokal-​​Leckerbissen am Sonntag: F91 empfängt Fola

Generalprobe für das Duell mit Betis Sevilla: F91 Düdelingen bekommt es am Sonntag im Pokal-Achtelfinale mt der wiedererstarkten Escher Fola zu tun.

storybild

F91 Düdelingen bittet Fola Esch zum Schlagerspiel des Pokal-Achtelfinales.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag (15 Uhr) steigt das letzte Spitzenspiel des Jahres im Luxemburger Fußball: F91 Düdelingen empfängt vier Tage vor dem letzten Europa-League-Gruppenspiel gegen Betis Sevilla (Donnerstag, 21 Uhr) im Pokal-Achtelfinale den Lokalrivalen Fola Esch.

Die Düdelinger sehnen sich nach einem anstrengenden Herbst schon nach ein paar Wochen Pause. Doch Trainer Dino Toppmöller lässt keine Ausreden gelten: Gegen Fola soll ein Sieg her. «Wir können es uns nicht erlauben, nachzulassen», lautet die Ansage des Betreuerteams. Dank Edelreservisten wie Sanel Ibrahimovic holte F91 in der Liga zuletzt wichtige Punkte. Vergangenes Wochenende erzielte der 31-jährige Angreifer beim 4:1-Sieg gegen Hostert drei Tore und sicherte seiner Mannschaft so Tabellenplatz drei. Der Rückstand auf Leader Jeunesse in der BGL Ligue beträgt drei Punkte.

Beeindruckende Fola-Bilanz

Ganz anders stellt sich die Situation bei Fola Esch dar. Seit der Rückkehr von Trainer Jeff Strasser schwimmt das Team auf der Erfolgswelle. Nach sieben Siegen in Folge und 24 erzielten Toren rückte Fola in der Liga auf den zweiten Platz vor und liegt nur noch zwei Punkte hinter Jeunesse. Die eindrucksvolle Serie des siebenfachen Meisters ringt der Konkurrenz durchaus Respekt ab.

Aber Jeff Strasser und seine Mannschaft geben sich damit nicht zufrieden: Sie wollen unbedingt im Pokal überwintern und das Jahr mit einem Erfolg gegen Düdelingen abschließen. Bei den Trainings diese Woche warfen sich die Fola-Spieler mächtig ins Zeug, um für das Duell mit den Europacup-Fightern von F91 bereit zu sein. Dem Team, das am Sonntag die Oberhand behält, könnte ein freudiges Frühjahr bevorstehen.

Coupe de Luxembourg, Achtelfinale

Sonntag, 9. Dezember: F91 Düdelingen - Fola Esch (15 Uhr) FC Wiltz 71 - Victoria Rosport (15 Uhr) US Esch - Una Strassen (16 Uhr) FC Mühlenbach Blue Boys - Atert Bissen (16 Uhr)

US Mondorf - FC Differdingen 03 (16 Uhr) Sporting Bartringen - Union Mertert-Wasserbillig (16 Uhr) RM Hamm Benfica - Progrès Niederkorn (16 Uhr) Etzella Ettelbrück - Jeunesse Esch (16 Uhr)

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.